News Spiele
UEFA Champions League

Nach PSG-Aus gegen Manchester United: Neymar beleidigt Schiedsrichter via Instagram

23:47 MEZ 06.03.19
Neymar Kimpembe handball composite
Der zum Zuschauen verdammte Neymar war nach dem Paris-Aus gegen United stinksauer und wetterte gegen die Unparteiischen.

Das späte Aus im Achtelfinale der Champions League gegen Manchester United hat bei Paris Saint-Germains verletztem Superstar Neymar für jede Menge Frust gesorgt. In einer Instagram-Story wetterte der Brasilianer gegen die Strafstoßentscheidung in der Nachspielzeit, die zum entscheidenden Treffer der Gäste im Parc des Princes geführt hatte.

"Das ist eine Schande", klagte Neymar und fluchte weiter: "Da nehmen sie vier Leute, die keine Ahnung von Fußball haben, um sich die Szene nochmal in der Zeitlupe anzuschauen. Das kann einfach nicht sein. Wie kann man ein Handspiel begehen, wenn der Rücken zugedreht ist? Ahh, f*ckt Euch!"

PSG: Kimpembes Handspiel wird geahndet

In der umstrittenen Szene hatte PSG-Verteidiger Presnel Kimpembe einen Schuss des eingewechselten Diogo Dalot an den Unterarm bekommen. Schiedsrichter Damir Skomina (Slowenien) entschied zunächst auf Eckstoß.

Nach Eingreifen des VAR sah er sich die Szene in der Review Area nochmals an und zeigte dann auf den Punkt. Rashford netzte anschließend zum 3:1 für die Gäste und besiegelte damit das Aus des Titelanwärters PSG.

Erlebe die Champions League live auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Paris-Stürmer Neymar verpasste das Duell mit den Red Devils wegen einer Mittelfußverletzung. Er wird voraussichtlich im April wieder mitwirken können. Aber in der Champions League kommt er 2018/19 nun nicht mehr zum Einsatz.