News Spiele
Bundesliga

Paul Will: Das ist Bayerns neues Talent, das vom 1. FC Kaiserslautern kommt

12:33 MEZ 01.03.18
Paul Will 1 FC Kaiserslautern
Die Bayern schnappen sich eines der größten Talente des FCK, Paul Will kommt im Sommer nach München. Goal stellt den 19-Jährigen vor.

PAUL WILL IM PORTRÄT

Der FC Bayern München hat sich die Dienste eines vielversprechenden deutschen Talentes gesichert. Aus der U19 des Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern wechselt der 19-jährige Mittelfeldspieler Paul Will im kommenden Sommer an die Säbener Straße. Zunächst ist er für die zweite Mannschaft des Rekordmeisters, die in der Regionalliga Bayern spielt, eingeplant. Goal stellt Paul Will vor, der einen Dreijahresvertrag bis 2021 erhält.

Geboren wurde Will am 1. März 1999 in der hessischen Kleinstadt Biedenkopf. Bis einschließlich seines ersten B-Jugendjahres verbrachte er seine Nachwuchszeit bei kleineren Vereinen nahe seiner Heimat, ehe er im Sommer 2015 von der TSG Wieseck nach Kaiserslautern wechselte.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Beim FCK etablierte sich der im zentralen Mittelfeld beheimatete Will, den Bayern-Campus-Leiter Jochen Sauer im Zuge der Verpflichtung ausdrücklich für dessen "Qualitäten im Zweikampf und Spielaufbau" lobte, sofort als Stammkraft in der U17-Bundesliga Süd/Südwest. Der Übergang zur A-Jugend fiel ihm dann in seinem zweiten Jahr bei Lautern nicht leicht, zunächst musste er sich über Kurzeinsätze beim damaligen U19-Trainer und früheren Bundesliga-Profi Gunther Metz empfehlen.

Neues Bayern-Talent Will kann auch Innenverteidiger

Erst, als Metz ihn Ende der Hinrunde der Saison 2016/17 auf die ungewohnte Position in der Innenverteidigung beorderte, schaffte Will den Durchbruch bei der U19, war im letzten Drittel der Spielzeit dann in seinem bekannten Wirkungsgebiet als Sechser im defensiven Mittelfeld gesetzt. Ein Indiz dafür, dass er durchaus vielseitig ist.

In der laufenden Spielzeit ist Will nun Schlüsselspieler und Kapitän der A-Jugend des Zweitliga-Schlusslichts, die derzeit Zehnter der U19-Bundesliga Süd/Südwest ist. In 16 Einsätzen gelangen Will, der zumeist als einer von zwei zentralen Mittelfeldspielern aufläuft, bisher vier Tore und vier Vorlagen. Zuletzt traf er auch beim 2:0-Erfolg gegen den Nachwuchs des VfB Stuttgart am vergangenen Wochenende. Zudem steht er mit den Betze-Youngsters im Halbfinale des DFB-Junioren-Vereinspokals.

Bayerns neues Talent Paul Will im Profil

Name: Paul Will
Alter: 19 Jahre (1. März 1999)
Position: Zentrales Mittelfeld
Bisherige Vereine: FV Breidenbach, VfB Marburg, TSG Wieseck, 1. FC Kaiserslautern
Vertrag beim FC Bayern: Bis 2021
Spiele U19-Bundesliga Süd/Südwest: 34 (5 Tore, 4 Vorlagen)
Starker Fuß: links
Erfolge: Trainingslager bei den FCK-Profis, Einzug ins Halbfinale des DFB-Junioren-Vereinspokals

Als Belohnung für seine starken Leistungen absolvierte Will im Januar die Vorbereitung auf die Rückrunde bei Kaiserslauterns Zweitliga-Profis und reiste auch mit ins Trainingslager. Die Roten Teufel wollten ihr Talent unbedingt halten, doch Will entschied sich "trotz aller Anstrengungen der FCK-Verantwortlichen, den Mittelfeldspieler mit einem Profivertrag auszustatten" für den Transfer nach München, wie es in der offiziellen Mitteilung Lauterns heißt.

Will freut sich auf "neue Herausforderung" beim FC Bayern

"In Paul Will verlieren wir leider ein Top-Talent aus unserem eigenen Nachwuchsleistungszentrum", sagte FCK-Sportdirektor Boris Notzon. "Wir sind stolz, dass wir aufgrund unserer guten Nachwuchsarbeit immer wieder Top-Talente entwickeln und verfolgen natürlich das Ziel, diese Spieler langfristig an den FCK zu binden. Bayern München hat aber im deutschen Fußball eine besondere Stellung und in diesem Fall haben wir leider keine Chance."

Will selbst, der ab nächster Saison dann zunächst für die zweite Mannschaft der Bayern zum Einsatz kommen soll, bedankte sich beim FCK und ist voller Enthusiasmus, sich an der Säbener Straße zu beweisen: "Ich bin dem 1. FC Kaiserslautern dankbar und freue mich auf die neue Herausforderung beim FC Bayern, um meinen nächsten Entwicklungsschritt zu gehen. Bei einem solch großen Club diese Chance zu erhalten, ist Motivation genug", sagte der Linksfuß.