Mohamed Salah legt sich fest: Würde meine Karriere gerne bei Liverpool beenden

Offensivstar Mohamed Salah würde seine Karriere gerne eines Tages beim FC Liverpool beenden. Das betonte der Ägypter nun in einem Interview.

"Wenn Sie mich fragen, würde ich gerne bis zum letzten Tag meiner Fußballerlaufbahn hier bleiben", sagte Salah zu Sky Sports, fügte allerdings auch an: "Aber ich kann nicht viel dazu sagen - es liegt nicht in meiner Hand."

Mohamed Salah: "Kann mir nicht vorstellen, gegen Liverpool zu spielen"

Salah, der 2017 von der AS Rom nach Liverpool gekommen war, steht bei den Reds noch bis 2023 unter Vertrag. In den vergangenen Monaten gab es immer wieder Gerüchte über einen möglichen Abschied des 29-Jährigen in Richtung Real Madrid oder Paris Saint-Germain.

Zudem berichteten englische Medien zuletzt, dass sich die Verlängerung von Salahs Vertrag auch wegen dessen sehr hoher Gehaltsforderungen weiterhin ziehe. "Es hängt davon ab, was der Klub will, nicht von mir", erklärte Salah nun. "Momentan kann ich mir nicht vorstellen, jemals gegen Liverpool zu spielen. Das würde mich traurig machen. Es ist schwierig, ich will nicht darüber sprechen, aber es würde mich wirklich traurig machen."

Salah präsentiert sich aktuell in Topform und ist derzeit der absolute Schlüsselspieler der Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp. In elf Pflichtspieleinsätzen in der laufenden Saison kommt der ägyptische Nationalspieler bereits auf zwölf Tore und vier Vorlagen.