MLS: Bastian Schweinsteiger zum Abschluss 0:0 gegen Wayne Rooney - Zlatan Ibrahimovic verpasst Playoffs

Kommentare()
©Getty Images
Am letzten Spieltag der MLS traf Schweinsteiger auf seinen ehemaligen Teamkameraden Rooney. LA-Galaxy-Star Ibrahimovic verpasste derweil die Playoffs.

Der ehemalige Nationalspieler Bastian Schweinsteiger hat in seinem möglicherweise letzten Spiel für Chicago Fire 0:0 gegen DC United mit seinem ehemaligen Teamkollegen Wayne Rooney gespielt. Chicago hatte schon vor dem letzten Spieltag in der nordamerikanischen MLS keine Chance mehr auf das Erreichen der Playoffs.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Ob Schweinsteiger auch in der kommenden Saison für Fire spielen wird, ist offen. Der Vertrag des Ex-Weltmeisters läuft aus und wurde bisher nicht verlängert. "Ich habe immer noch Spaß am Fußballspielen. Wenn sie mich zurückwollen, bleibe ich gerne hier. Meine Familie ist glücklich in Chicago", war der 34-Jährige zuletzt in der Chicago Tribune zitiert worden.

MLS: Zlatan Ibrahimovic und LA Galaxy nicht für Playoffs qualifiziert

Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic verpasste derweil mit Los Angeles Galaxy die Playoffs, weil Galaxy beim 2:3 (2:0) gegen Houston Dynamo eine 2:0-Führung verspielte. Ein Sieg hätte gereicht.

Das letzte noch zu vergebene Play-off-Ticket im Westen ging somit an Real Salt Lake, im Osten an Columbus Crew. Bestes Team der regulären Saison sind die New York Red Bulls.

Einen starken Ausstand feierte Alphonso Davies bei den Vancouver Whitecaps. Beim 2:1 gegen die Portland Timbers erzielte der 17-Jährige beide Treffer für Vancouver, das die Play-offs dennoch verpasste. Davies wechselt im Winter zu Bayern München. Der deutsche Rekordmeister zahlt für den Offensivspieler aus Kanada angeblich 11,5 Millionen Euro. 

Mehr zu Bastian Schweinsteiger und Wayne Rooney:

Schließen