Barca-Kenner behauptet: Kylian Mbappe wollte an der Seite Lionel Messis spielen

Kommentare()
Getty
Die Blaugrana hatten offenbar die Chance, Kylian Mbappe unter Vertrag zu nehmen. Sie entschieden sich jedoch für Ousmane Dembele.

PSG-Star Kylian Mbappe war im Sommer 2017 auch beim FC Barcelona ein Thema und stand einem Wechsel zum spanischen Meister damals aufgeschlossen gegenüber. Das behauptete der ehemalige Barca-Co-Trainer und Präsidentschaftskandidat Jose Maria Minguella in der Sendung "La Porteria" des lokalen TV-Senders Beteve .

Mbappe war vor der vergangenen Saison von Monaco nach Paris gewechselt, auch Real Madrid zeigte damals Interesse an dem jungen Stürmerstar. Laut Minguella mischte aber auch Barcelona mehr oder weniger freiwillig mit: "Am fünften August wurde Mbappe Barca angeboten. Aber der Klub hat das ignoriert und das ist ein Fehler, den Barca nun in den nächsten zehn Jahren bereuen wird."

FC Barcelona: Ousmane Dembele statt Kylian Mbappe

Zwar suchten die Katalanen damals einen Angreifer, um den zu PSG abgewanderten Neymar zu ersetzen. Jedoch fiel die Wahl der Klubchefs auf Ousmane Dembele, der schließlich nach einem zähen Transferpoker für 115 Millionen Euro von Borussia Dortmund kam.

Artikel wird unten fortgesetzt

Erlebe LaLiga live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Minguella verriet, dass Mbappe seinerseits gerne ins Camp Nou gewechselt wäre. Vor allem die Aussicht, an der Seite von Superstar Lionel Messi aufzulaufen, habe den Teenager fasziniert. "Sein Vater sagte mir, dass Kylian gerne mit Leo spielen würde", so der 77-Jährige.

Mehr zu PSG, Barcelona Kylian Mbappe:

Schließen