Gerücht: Manchester City plant Isco-Verpflichtung von Real Madrid

Kommentare()
Getty Images
Manchester City beschäftigt sich angeblich mit einer Verpflichtung von Real Madrids Isco. Ein Transfer dürfte allerdings teuer werden.

Manchester City plant angeblich eine Verpflichtung des bei Real Madrid in Ungnade gefallenen Mittelfeldspielers Isco. Dies berichtet Diario AS.

Zwar läuft der Vertrag von Isco bei den Königlichen noch bis 2022 und beinhaltet eine Ausstiegsklausel in Höhe von 700 Millionen Euro, dennoch zeigen die Citizens dem Bericht zufolge Interesse.

ManCity wollte Isco bereits 2013

Bereits 2013 soll der heute von Pep Guardiola trainierte Klub am spanischen Nationalspieler dran gewesen sein, doch der wechselte vom FC Malaga lieber nach Madrid.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Nachdem Isco unter Trainer Santiago Solari zuletzt aber immer mehr ins Hintertreffen geraten war und sich der Klub zudem angeblich wieder mit Eden Hazard vom FC Chelsea beschäftigt, erscheint ein Abgang durchaus denkbar.

Isco selbst soll einem Wechsel in die Premier League zudem nicht abgeneigt sein und kann sich wohl ein Engagement bei Manchester City unter Guardiola vorstellen.

Nächster Artikel:
Kommentar: Hannover und Nürnberg nicht erstligareif
Nächster Artikel:
Juventus Turin vs. Chievo Verona: LIVE-STREAM, TV, Aufstellungen, LIVE-TICKER - alles zur Übertragung der Serie A
Nächster Artikel:
BVB-Moments: Goal und Opel verlosen ein Dortmund-Trikot
Nächster Artikel:
Serie A: Milan landet glücklichen Sieg in Genua
Nächster Artikel:
DAZN Programm: Alle Übertragungen im LIVE-STREAM in der Übersicht
Schließen