Liverpool-Legende Jamie Carragher verrät: "Wenn Drogba wütend war, war er wie Hulk"

Jamie Carragher Chelsea Liverpool 2005
Getty Images
In seiner aktiven Zeit stand Jamie Carragher Didier Drogba einige Male gegenüber. Nun verrät die Liverpool-Legende, wie er den Stürmer verteidigt hat.

Beim FC Liverpool hatte man in Spielen gegen den FC Chelsea immer eine spezielle Regel, um den langjährigen Blues-Stürmer Didier Drogba zu verteidigen. Das verriet der ehemalige Red-Abwehrrecke Jamie Carragher in seiner Kolumne.

Zwischen 2004 und 2012 lieferten sich die Reds und der Rivale aus London denkwürdige Schlachten in der Premier League und den Europapokalwettbewerben. "Bei uns gab es eine alte Regel, die wir befolgen musste, wenn wir gegen Drogba spielten", schrieb der heutige TV-Experte im Telegraph .

Jamie Carragher: "Die Regel lautete: Ärgere Drogba nicht"

"Die Regel lautete: Ärgere Drogba nicht. Wenn er wütend war, spielte er noch besser. Als wütender Spieler war er wie Hulk", führte Carragher aus. "Er pflügte alles um, was ihm im Weg stand, und man konnte ihm den Ball nicht abnehmen. Er war eine Naturgewalt."

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Obwohl sich Drogba und Carragher stets als Rivalen begegneten, zollt der 40-Jährige dem ivorischen Angreifer heute den größten Respekt: "Rückblickend denke ich, dass Drogba die Wahrnehmung von Stürmern verändert hat. Er zeigt, was ein Stürmer alles tun kann."

Schließen