Robert Lewandowski bei Weltfußballer-Wahl unter den letzten Drei

Robert Lewandowskis Chancen, zum Weltfußballer gewählt zu werden, steigen immer mehr. Der Pole ist gemeinsam mit Messi und Ronaldo auf der Shortlist.
Robert Lewandowski ist seinem Traum von der Wahl zum Weltfußballer 2020 einen Schritt näher. Der polnische Top-Torjäger von Bayern München steht auf der Shortlist der besten drei Spieler des Weltverbandes FIFA, die am Freitag veröffentlicht wurde. Konkurrenten sind Lionel Messi (Argentinien/FC Barcelona) und Cristiano Ronaldo (Portugal/Juventus Turin).

Lewandowski (32), Torschützenkönig der vergangenen Bundesliga- und Champions-League-Saison, war Anfang Oktober zu Europas Fußballer des Jahres gewählt worden. Bei der virtuellen Kür mit dem früheren niederländischen Starspieler Ruud Gullit am Donnerstag gilt er auch aufgrund des Triplegewinns mit den Bayern als klarer Favorit.

Karl-Heinz Rummenigge: Lewandowski? "War die Saison seines Lebens"

Pernille Harder (Dänemark), vom VfL Wolfsburg im Sommer zum FC Chelsea gewechselt, Lucy Bronze (England/Manchester City) und die Französin Wendie Renard (Olympique Lyon) stehen auf der Frauen-Shortlist.

Die Bayern-Oberen hatten angeführt von Karl-Heinz Rummenigge kräftig die Werbetrommel für Lewandowski gerührt. Dieser habe die Auszeichnung "verdient wie kein anderer. Das war die Saison seines Lebens", sagte Rummenigge.

Lewandowskis Teamkollege Manuel Neuer steht mit Jan Oblak (Atletico Madrid) und Allison Becker (FC Liverpool) in der Endauswahl der besten Torhüter. Triple-Trainer Hansi Flick und Jürgen Klopp (Liverpool) haben Marcelo Bielsa (Leeds United) zum Rivalen.

Schließen