Nasenbeißer aus der Kreisliga kriegt heftige Strafe: Sieben Jahre Sperre für Skandalspieler

Kommentare()
Der schlimme Vorfall aus der Essener Kreisliga um einen abgebissenes Stück Nase hat ein Nachspiel: Der Täter wird für lange Zeit gesperrt.
Der Nasenbeißer aus der Essener Kreisliga ist am Dienstagabend vom Kreissportgericht zu einer landesweiten Sperre von sieben Jahren verurteilt worden. Das bestätigte der Fußballverband Niederrhein auf SID-Anfrage. Sofern der bisswütige Spieler eine Zahlung von 500 Euro an einen guten Zweck tätigt, werden die letzten beiden Jahre der Sperre zur Bewährung ausgesetzt.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Am 21. Oktober war es beim Duell zwischen dem SV Preußen Eiberg und der ESG 99/06 II (3:3) auf der Essener Sportanlage am Sachsenring zu dem hässlichen Vorfall gekommen. Ein Spieler der Gastgeber biss seinem Gegenspieler nach einem Zweikampf in der 69. Minute ein Stück von dessen Nase ab. Der Schiedsrichter zeigte die Rote Karte.

Kreisliga-Beißer beteuert: Keine aktive Beißbewegung

Der betroffene ESG-Spieler wurde noch am Sonntag in der Gesichtschirurgie des Essener Huyssenstift-Krankenhauses operiert. Bei der Verhandlung fehlte er und machte lediglich eine schriftliche Aussage.

Der Täter zeigte in der Verhandlung Reue, gab jedoch an, dass er keine aktive Beißbewegung gemacht habe.

Nächster Artikel:
FC Sevilla vs. FC Barcelona: TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen, LIVE-TICKER und Co. - so wird das Hinspiel in der Copa del Rey übertragen
Nächster Artikel:
Sala verschickte Sprachnachricht: "Ich habe solche Angst"
Nächster Artikel:
Flugzeug mit Emiliano Sala an Bord verschollen - wenig Hoffnung auf Überlebende
Nächster Artikel:
Horacio Sala: "Niemand hat mich angerufen!" Vater von verschollenem Stürmer erhebt Vorwürfe
Nächster Artikel:
Revolution bei Huddersfield Town! Nur drei U-Teams und wohl keine Europacup-Zulassung
Schließen