News Spiele
Serie A

Juve-Boss ist für Serie-A-Spiele im Ausland: "Eine gute Option"

20:23 MEZ 13.11.18
Cristiano Ronaldo Juventus 2018
Spanien will es vormachen - und die Serie A sollte nach dem Willen des Juve-Bosses nachziehen. Bald könnte also Ronaldo im Ausland zu sehen sein.

Giorgio Ricci von Juventus Turin begrüßt die Überlegungen, Spiele der Serie A in Zukunft im Ausland auszutragen. "Einen der 38 Spieltage im Ausland spielen zu lassen, ist eine gute Option", sagte der Mann, der bei der Alten Dame für Ertrag und Umsatz zuständig ist, BBC Sport.

Die spanische Liga hatte im Sommer mit ihren Plänen für Aufsehen gesorgt, ein Duell in den USA stattfinden zu lassen. Die Partie zwischen Barcelona und Girona soll am 26. Januar in Miami angepfiffen werden, obwohl die Klubs und die Spieler gegen diesen Plan sind.

Juventus-Boss: "Die richtige Balance finden"

"Es ist wichtig, dass die Liga globaler wird", erklärte Ricci mit Blick auf die Serie A, die seiner Ansicht nach ebenfalls ins Ausland gehen sollte: "Ich denke, dass das eine gute Strategie ist. So kann man etwas exportieren, das nicht einmal ein Freundschaftsspiel ist", fügte er hinzu.

Erlebe die Serie A live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Sollte es wirlich so weit kommen, müssten Cristiano Ronaldo und Co. außerhalb Italiens antreten. "Wichtig ist, dass man die richtige Balance zwischen den wirtschaftlichen Interessen und der Tatsache findet, dass der Kern der heimischen Liga nicht beschädigt werden darf", machte Ricci klar.

Mehr zu Juventus Turin: