Jürgen Klopp schließt Engagement als Bundestrainer aktuell aus

Kommentare()
Trainer Jürgen Klopp vom FC Liverpool kann sich aktuell keine Löw-Nachfolge als Bundestrainer vorstellen.

Trainer Jürgen Klopp vom FC Liverpool kann sich aktuell kein Engagement als Bundestrainer vorstellen. Dies verriet der 52-Jährige im Gespräch mit Johannes B. Kerner in der Sendung "Bestbesetzung" bei Magenta TV.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Ich kann es wirklich nicht sagen. Das weiß ich nicht, ob ich Lust hätte. Jetzt, Stand heute, habe ich keine Lust", so Klopp, angesprochen auf eine mögliche Nachfolge von Joachim Löw ab 2022.

Klopp zweifelt an Eignung als Bundestrainer

Dann nämlich läuft der aktuelle Kontrakt des Weltmeistertrainers von 2014 beim DFB aus. Doch Klopp sei "total glücklich mit dem was ich mache und das ist schon auch wichtig bei der ganzen Geschichte."

Viele Fans würden Klopp gerne als Löw-Erbe sehen. Der Reds-Coach äußerte hingegen Bedenken: "Ich könnte auch gar nicht hundertprozentig sagen, ob ich der Richtige wäre. Sollte sich die Frage irgendwann stellen, würde ich dann darüber nachdenken – aber nicht jetzt schon."

Schließen