News Spiele
Mit Video

FC Bayern: Jerome Boateng könnte wohl für Schnäppchenpreis gehen

09:00 MESZ 09.07.19
Jerome Boateng Bayern Munchen
Jerome Boateng steht bei Bayern derzeit auf dem Abstellgleis, die Bosse legten ihm bereits einen Wechsel nahe. Dabei könnte er zum Schnäppchen werden.

Jerome Boateng ist bei Bayern München nur noch zweite Wahl und könnte den Klub in diesem Sommer verlassen. Dabei könnte der Weltmeister von 2014 zum echten Schnäppchen werden. Laut der Sport Bild sollen die Verantwortlichen bei einer Ablöse von 15 Millionen Euro gesprächsbereit sein.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Mit den Neuzugängen Lucas Hernandez und Benjamin Pavard bekam Boateng beim Double-Sieger zwei starke Konkurrenten vorgesetzt. Auf der Vorstellung von Hernandez betonte Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge erneut, dass die beiden Franzosen zusammen mit Niklas Süle den Kern der Münchner Verteidigung bilden sollen. "Wir sind mit Hernandez, Süle und Pavard sehr gut aufgestellt. Wer drei solche Innenverteidiger hat, braucht sich keine Gedanken zu machen", so der 63-Jährige.

Jerome Boateng: Berater Nerlinger dementiert Wechselwunsch

Boateng ließ Rummenigge hingegen außen vor. Für den 30-Jährigen gilt offenbar dasselbe wie für Dortmund-Rückkehrer Mats Hummels: Wenn er regelmäßig von Beginn an spielen möchte, sollte er sich einen neuen Verein suchen.

Bereits während der Double-Feier im Mai legte ihm auch Vereinspräsident Uli Hoeneß einen Wechsel nahe. "Ich würde ihm raten, den FC Bayern zu verlassen. Für ihn wäre es besser, wenn er mal eine andere Luft genießen würde. Er wirkte wie ein Fremdkörper", so der 67-Jährige damals.

Boateng hat bei den Bayern noch einen Vertrag bis 2021. Zuletzt betonte sein Berater Christian Nerlinger, dass der gebürtige Berliner sich derzeit trotz den schlechten Aussichten in München nicht nach einem neuen Verein umschaue. In der abgelaufenen Saison kam Boateng gerade einmal auf 28 Pflichtspieleinsätze für den Rekordmeister und blieb vor allem zum Saisonende außen vor.