Ilkay Gündogan kann sich Vertragsverlängerung bei Manchester City vorstellen: "Die Gespräche intensiver aufnehmen"

Kommentare()
Nach dem Gewinn des nationalen Triples hat Ilkay Gündogan durchblicken lassen, die Vertragsgespräche mit Manchester City wieder aufnehmen zu wollen.

Ilkay Gündogan kann sich vorstellen, seinen 2020 auslaufenden Vertrag bei Manchester City zu verlängern. "Jetzt bleibt genug Zeit, die Situation zu reflektieren und mit dem Klub wieder die Gespräche intensiver aufzunehmen", sagte der 28-Jährige im Gespräch mit der Sport Bild.

Goal und SPOX haben bereits in der vergangenen Woche berichtet, dass ein Verbleib von Gündogan bei den Skyblues aktuell die wahrscheinlichste Option ist und der Mittelfeldspieler nach dem Abschluss der Spielzeit weiter mit seinem Klub über eine gemeinsame Zukunft verhandeln will

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Im März legte der deutsche Nationalspieler alle Vertragsgespräche mit den Verantwortlichen von ManCity auf Eis. "Ich wollte mich in den vergangenen Monaten komplett auf die Spiele fokussieren. Ich denke, meine Form und die Ergebnisse der letzten Wochen haben gezeigt, dass das der richtige Weg war", betonte er nun.

Ohnehin besteht für den Mittelfeldspieler keine Eile: "Ich persönlich setze mir keine Deadline für Tag X oder Y und sehe das entspannt, da ich schließlich noch eine komplette Saison einen regulären Vertrag habe", sagte Gündogan und fügte hinzu: "Ich würde die Aufregung verstehen, wenn wir jetzt schon März 2020 hätten."

Gündogan: "Wäre falsch, der Champions League hinterherzutrauern"

Als erster Verein in England gewann ManCity am Samstag das nationale Triple aus Meisterschaft, Ligapokal und FA Cup. Über die abgelaufene Saison sagte Gündogan: "Mit der Champions League wäre es eine 1 mit fünf Sternen geworden. Wir haben in England alle Titel abgeräumt, die möglich waren, darunter den Titel in der besten Liga der Welt."

In der Champions League hatte man dagegen bereits im Viertelfinale gegen Tottenham die Segel streichen müssen: "Das Ausscheiden in Europa war extrem bitter", so Gündogan, der betonte: "Es wäre aber falsch, wenn wir nach diesen großartigen nationalen Erfolgen noch der Champions League hinterhertrauern."

Gündogan will im DFB-Team "noch größere Verantwortung übernehmen"

Dennoch hat der 28-Jährige seinen Traum von dem Gewinn der Königsklasse noch nicht aufgeben: "Wenn ich mir auf Vereinsebene noch etwas wünschen darf für meine Zukunft, dann ist das auf jeden Fall der Titelgewinn in der Champions League", erklärte Gündogan, der nun auch im DFB-Team durchstarten möchte.

Auch im DFB-Team möchte Gündogan nun durchstarten: "Mein Ziel ist es, auch im Deutschland-Trikot auf dasselbe Niveau zu kommen und dann auch entsprechend eine noch wichtigere Rolle einzunehmen". Dafür will er als Führungsspieler vorangehen:  "Ich habe überhaupt kein Problem damit, ab sofort noch größere Verantwortung zu übernehmen."

Schließen