News Spiele
Mit Video

Anti-Haaland-Klausel? Real Madrid offenbar Favorit auf Transfer von Top-Talent Endrick

10:43 MEZ 06.12.22
Endrick Felipe
Real Madrid hat offenbar gute Chancen auf die Verpflichtung von Endrick. Dafür muss aber wohl von einem Haaland-Transfer Abstand genommen werden.

WAS IST PASSIERT? Laut Transfer-Insider Fabrizio Romano führt Real Madrid das Rennen um eine Verpflichtung von Brasilien-Talent Endrick an und drängt auf einen Transfer. Demnach gebe es bereits Verhandlungen zwischen den Königlichen und Palmeiras, eine Ablösesumme in Höhe von 60 Millionen Euro stünde für den 16-Jährigen im Raum. Auch PSG, Barca und Chelsea sollen an dem Mittelstürmer dran sein, die Madrilenen haben jedoch wohl die besten Chancen.

Die spanische Marca berichtet jedoch, dass das Endrick-Lager einen Wechsel zu Real nur in Betracht ziehe, wenn die Madrilenen von einem Transfer von Erling Haaland Abstand nehmen. Endrick und seine Berater würden es dem Bericht zufolge als problematisch ansehen, wenn Haaland in derselben Mannschaft spielen würde, da er dann auf weniger Einsatzzeiten kommen könnte.

WAS IST DER HINTERGRUND? In der Vergangenheit wurde Haaland stets mit Real Madrid in Verbindung gebracht, auch nach seinem Wechsel zu Manchester City machten regelmäßig Gerüchte die Runde, wonach eine Ausstiegsklausel in dem Vertrag des Norwegers integriert sein soll. Real schaut sich bereits nach einem Benzema-Nachfolger um, da der 35-Jährige den Verein möglicherweise 2024, wenn sein Vertrag ausläuft, verlässt.

EIN BLICK AUF DIE ZAHLEN: Endrick, aus dem Jahrgang 2006, beeindruckt jetzt schon mit herausragenden Statistiken in Brasilien. Der Youngster verzeichnet bei den Profis von Palmeiras in der laufenden Spielzeit in 14 Partien neun Tore und einen Assist. Dort steht er noch bis 2025 unter Vertrag, sein Marktwert liegt aber bereits bei 20 Millionen Euro.

Endrick darf jedoch erst zu seinem 18. Geburtstag, also im Jahr 2024, wechseln. Dort könnte er dann in die großen Fußstapfen von Karim Benzema treten.

DIE BILDER ZUR NEWS: