News Spiele
Mit Video

Gladbach-Coach Marco Rose lobt Matchwinner Marcus Thuram: "Schon Kult geworden"

08:44 MEZ 08.11.19
MARCUS THURAM GLADBACH UEFA EUROPA LEAGUE 07112019
Marcus Thuram war wieder einmal der Matchwinner für Gladbach beim Heimsieg gegen die Roma. Trainer Marco Rose ist äußerst angetan vom Franzosen.

Trainer Marco Rose hat nach dem erneuten Last-Minute-Erfolg mit Borussia Mönchengladbach in der Europa League die Mentalität seiner Mannschaft, vor allem aber Matchwinner Marcus Thuram gelobt. "Marcus ist ein sehr guter Typ, der uns mit seiner Präsenz guttut. Und er ist ein sehr guter Fußballer, trotz seiner Größe. Er ist immer wieder ein Unruheherd", sagte der Trainer der Fohlen über den 22-Jährigen.

Erlebe die Europa League live auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Thuram hatte beim 2:1 (1:1)-Sieg gegen AS Rom in der Nachspielzeit das Siegtor (90.+4) erzielt. Nach Schlusspfiff feierte der Franzose wie so oft, indem er mit der Eckfahne in der Hand auf dem Rasen tanzte. "Ich habe das Gefühl, dass es nach so wenigen Wochen schon Kult geworden ist in Mönchengladbach. Wir freuen uns über alles Außergewöhnliche - und das gehört dazu", sagte Rose.

Rose über Konstellation in der Europa League: "Wir sind wieder da"

Auch Neuzugang Thuram, der in der Liga bereits fünf Tore für den Spitzenreiter erzielt hat, war nach seinem ersten Europapokal-Treffer überglücklich. "Es war fantastisch, in der letzten Minute der Nachspielzeit das entscheidende Tor zu schießen. Wir sind überglücklich und werden das Lachen heute nicht mehr aus dem Gesicht bekommen", sagte der Sohn von Weltmeister Lilian Thuram.

Die Borussia setzte mit dem späten Siegtor eine kleine Serie fort: Schon bei Basaksehir Istanbul und in Rom (jeweils 1:1) hatten die Fohlen jeweils in der Nachspielzeit getroffen. Mit fünf Punkten hat Gladbach als Tabellenzweiter nun wieder gute Aussichten auf das Erreichen der K.o.-Runde. "Ich war in Mathe eher Kreide holen. Aber ich glaube schon, dass das mit zwei Siegen funktionieren kann", sagte Rose und fügte an: "Wir sind wieder da."