Fußball heute live im TV und LIVE-STREAM: FC Liverpool vs. Real Madrid

Getty Images

Am Mittwochabend kommt es zum Duell zwischen dem FC Liverpool und Real Madrid in der Champions League. Anpfiff der Partie an der Anfield Road ist um 21 Uhr.

FC Liverpool vs. Real Madrid im LIVE-STREAM auf DAZN sehen! Hier gibt's einen Monat kostenlos!

Die Reds gehen mit einem 1:3-Rückstand aus dem Hinspiel in die Partie gegen die Königlichen und wollen an ihrer legendären Spielstätte ein nächstes Wunder schaffen.

FC Liverpool vs. BVB: Fußball heute im LIVE-STREAM bei DAZN! Hier geht's zum Gratismonat!

In diesem Artikel haben wir alle Informationen zusammengestellt, wo das Fußball-Spiel zwischen dem FC Liverpool und Real Madrid heute live im TV und im LIVE-STREAM zu sehen sein wird.


FC Liverpool gegen Real Madrid - Fußball heute live im TV: So geht's

Das Duell aus der englischen Großstadt wird heute in voller Länge nur beim Streamingdienst DAZN zu sehen sein. Doch auch dort wird mittlerweile eine Übertragung im klassischen TV angeboten - DAZN betreibt nämlich zwei lineare Kanäle, DAZN 1 und DAZN 2.

Diese könnt Ihr empfangen, wenn Ihr Kunde bei Vodafone seid und dort Eure TV per Kabel empfangt. Dann könnt Ihr einfach per Option (Kostenpunkt 9,99 Euro im Monat) die beiden linearen Kanäle dazubuchen. Wenn Ihr mehr darüber wissen wollt, findet Ihr auf der DAZN-eigenen Seite DAZN News alle Informationen über die beiden linearen Kanäle.

Bei Sky ist das Einzelspiel nicht zu sehen. Nur in der Konferenz werden auf dem Pay-TV-Sender vereinzelt Szenen übertragen.

Auch im Free-TV bleibt der Bildschirm bezüglich Reds vs. Los Blancos schwarz. Das ZDF, das früher zahlreiche Spiele aus der Champions League gezeigt hat, besitzt keine Übertragungsrechte mehr.

FC Liverpool gegen Real Madrid: Fußball heute im LIVE-STREAM

Wer das Aufeinandertreffen also über die kompletten 90 Minuten ehen möchte, muss auf DAZN zurückgreifen. Der Streamingdienst überträgt live aus dem Stadion an der Anfield Road ab 20.45 Uhr. Als Moderator wird dabei Alex Schlüter fungieren, der in der Analyse vor und nach der Partie sowie in der Halbzeitpause von Experte Sandro Wagner begleitet wird. Sobald der Ball rollt, wird Uli Hebel das Spiel kommentieren.

FC Liverpool vs. Real Madrid im LIVE-STREAM auf DAZN sehen! Hier gibt's einen Monat kostenlos!

Da wie oben beschrieben DAZN die exklusiven Rechte für die komplette Übertragung der Partie in Deutschland besitzt, wird es auch auf Sky keinen LIVE-STREAM für die kompletten 90 Minuten geben. Wer Kunde des Pay-TV-Senders ist, kann sich das ganze Spiel also nicht im Internet auf  Sky Go  anschauen, sondern lediglich die Konferenz.

Liverpool vs. Real Madrid

FC Liverpool gegen Real Madrid: Die Bilanz vor dem Spiel heute

Das Aufeinandertreffen am Mittwochabend wird das insgesamt erst achte Kräftemessen in der langen Tradition beider Klubs. Bislang ist die Bilanz beider Kontrahenten beinahe ausgeglichen. Die Königlichen haben ein Spiel mehr gewinnen können. Mit einem Unentschieden trennten sich beide noch nie.

FC Liverpool (wettbewerbsübergreifend 7 Duelle) Real Madrid
3 Siege 4
0 Unentschieden 0
4 Niederlagen 3
8 Tore 10

Vorbericht zum Duell FC Liverpool gegen Real Madrid heute - The Kop bleibt leer - doch Klopp hofft auf das nächste Anfield-Wunder

Letzte Ausfahrt Madrid? Jürgen Klopp droht mit dem FC Liverpool gegen Real das Aus in der Champions League - und damit eine verlorene Saison.

Die Erinnerungen an das wohl größte Anfield-Wunder gegen den FC Barcelona sind noch frisch, doch Jürgen Klopp gibt sich vor der Aufholjagd gegen Real Madrid mit Zauberfuß Toni Kroos keinen Illusionen hin. "Man schafft kein Comeback nur deswegen, weil man es schon einmal geschafft hat. Erst recht nicht ohne Fans im Stadion", sagte er: "80 Prozent waren damals der Atmosphäre geschuldet, diesmal müssen wir es ohne schaffen."

Das Bier mag in den englischen Pubs seit Montag wieder in Strömen fließen, doch die legendäre Tribüne The Kop bleibt beim Viertelfinal-Rückspiel am Mittwoch (21.00 Uhr/DAZN) wie das ganze Stadion leer. Und so sind Klopps Hoffnungen auf eine Wiederholung der magischen Halbfinal-Nacht von 2019 mit dem mirakulösen 4:0 gegen Barca nicht groß. "Es sieht nicht gerade sehr vielversprechend aus", sagte der Trainer: "Wir brauchen einen perfekten Abend, um auch nur eine Chance zu haben."

Denn das 1:3 aus dem verkorksten Hinspiel wiegt schwer. Und Real um den formstarken Kroos, als dessen Fan sich Klopp ("nettes Gesamtpaket") outete, reist mit dem Selbstvertrauen eines Clasico-Siegers an - obwohl der positive Corona-Test beim verletzten Kapitän Sergio Ramos für Wirbel sorgte.

Mut macht Klopp seine Dortmunder Vergangenheit, konkret: das Viertelfinale mit dem BVB gegen Real 2014. Damals, rechnete er vor, habe die Borussia nach einem 0:3 in Madrid im Rückspiel nach 37 Minuten 2:0 geführt. Obwohl die Borussia letztlich ausschied, zeige dies: "Im Fußball ist alles möglich."

Doch Liverpool erlebe "eine holprige Saison", gab Klopp zu, "das ist ja kein Geheimnis". Immerhin ist Platz vier in der Liga und damit die Qualifikation für die Königsklasse nach dem ersten Heimsieg 2021 gegen Aston Villa (2:1) mit drei Punkten Rückstand wieder in Reichweite.

Der erste Dreier an der Anfield Road nach der Vereinsrekordserie von sechs (!) Niederlagen "hilft, klar", sagte Klopp. Die erfolgreiche Titelverteidigung in der Premier League ist zwar auch rechnerisch nicht mehr möglich, aber "wir wollen aus dieser Saison alles herausquetschen, was geht", betonte er. Also mindestens Platz vier - und das Halbfinale in Europa.

Doch die Zweifel sind groß. "Barcelona war ein Wunder. Sowas kriegst du nicht alle zwei Jahre", schrieb Klublegende John Aldridge im Liverpool Echo. Und Sky-Experte Gary Neville meinte: "Mit Fans wäre es eine andere Geschichte. Aber so denke ich, dass sie ausscheiden werden."

Emotional wird der Abend aber auch ohne Zuschauer. Vor dem 32. Jahrestag der Hillsborough-Tragödie am Donnerstag, bei der am 15. April 1989 96 Reds-Anhänger ums Leben gekommen waren, wird es eine Schweigeminute geben. Klopps Elf spielt mit Trauerflor.

Und schafft das nächste Wunder? Immerhin 14-mal kam Liverpool bei 29 Auswärtspleiten im Hinspiel noch weiter, ein 1:3 jedoch bedeutete bisher in beiden Fällen das Aus. Real verspielte diesen Vorsprung in vier von zehn Fällen, zuletzt vor 28 Jahren im UEFA-Cup bei Paris St. Germain (1:4).

Den Königlichen fehlen neben Ramos in Eden Hazard, Raphael Varane, Dani Carvajal und Lucas Vazquez weitere Stützen, Klopp ahnt dennoch: "Das wird 'ne harte Nummer." Aber, ergänzte er kämpferisch: "Wir probieren es, das kann ich versprechen." (Quelle: SID)