"Wir vermissen Dich" - Ex-Liverpool-Verteidiger Dejan Lovren enthüllt Klopp-SMS

Während Dejan Lovren seinem Abschied vom FC Liverpool nicht nachtrauert, scheint die Gefühlslage bei Jürgen Klopp anders zu sein.

Der ehemalige Liverpool-Verteidiger Dejan Lovren hat betont, dass er seinen Wechsel zu Zenit St. Petersburg nicht bereut. Sein Ex-Trainer Jürgen Klopp scheint ihn dagegen jedoch zu vermissen.

"Ich war letzte Saison verärgert, als ich nicht gespielt habe, aber jetzt ist alles anders", sagte der 31-Jährige im Interview mit Sport Express und ergänzte: "Ich denke, Liverpool vermisst mich mehr, als ich es vermisse. Und Jürgen Klopp weiß das, weil wir kommunizieren. Er schrieb vor kurzem: 'Wir vermissen Dich'".

Dejan Lovren über Liverpool-Abschied: "Ich schaue nicht zurück"

Lovren selbst habe mit der Entscheidung, den Verein nach sechs Jahren zu verlassen, bereits abgeschlossen. "Mir tut es nicht leid. Meine Entscheidung, Liverpool im Sommer zu verlassen, stand fest, und ich schaue nicht zurück", so der Kroate.

Angesichts der angespannten Personalsituation in der Abwehr könnten die Reds ein Backup wie Lovren derzeit gut gebrauchen, da mit Virgil van Dijk und Joe Gomez beide angestammten Innenverteidiger verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen. Beim Spitzenspiel gegen Manchester United am vergangenen Wochenende (0:0) füllten die beiden nominellen Mittelfeldspieler Fabinho und Jordan Henderson diese Rollen aus.

Schließen