News Spiele
Mit Video

FC Everton: Mega-Offerte für Wilfried Zaha abgelehnt - Leihe von Djibril Sidibe vor Abschluss

15:45 MESZ 07.08.19
Wilfried Zaha Djibril Sidibe
Bei Wunschspieler Wilfried Zaha läuft dem FC Everton die Zeit davon, während Monaco-Verteidiger Djibril Sidibe wohl leihweise zu den Toffees kommt.

Crystal Palace hat nach Informationen von Goal und SPOX ein Angebot von Premier-League-Konkurrent FC Everton über knapp 76 Millionen Euro plus Cenk Tosun und James McCarthy für Flügelspieler Wilfried Zaha abgelehnt. Besser sieht es für die Toffees dagegen bei Djibril Sidibe aus, der von der AS Monaco ausgeliehen wird.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Bei Zaha galt Everton zuletzt als Favorit, nachdem der FC Arsenal anstelle des 26-Jährigen jüngst dessen ivorischen Landsmann Nicolas Pepe als neuen Star für die Außenbahn verpflichtet hatte. Zaha, zu Kindertagen großer Arsenal-Fan, wäre am liebsten zu den Gunners gewechselt. Bei Palace hat der Nationalspieler, der letzte Saison mit zehn Toren und zehn Assists in 36 Pflichtspieleinsätzen glänzte, noch einen bis 2023 gültigen Vertrag.

Evertons Hoffnungen, Palace trotz der abgelehnten Offerte bis Schließung des Premier-League-Transferfensters am Donnerstagabend doch noch von einem Deal für Zaha zu überzeugen, sind nach Informationen von Goal und SPOX indes sehr gering.

Everton vor Leihe von Monaco-Verteidiger Sidibe

Derweil wird sich Palace den von Everton zum Tausch angebotenen Mittelfeldspieler McCarthy in einem separaten Geschäft sichern. Der irische Nationalspieler kostet die Londoner rund 8,5 Millionen Euro und soll noch am Mittwoch den Medizincheck bei seinem neuen Klub absolvieren.

Bei Sidibe steht Everton unterdessen vor dem Vollzug. Der 27-jährige französische Vizeweltmeister kommt leihweise aus Monaco und soll Toffees-Coach Marco Silva mehr Handlungsspielraum auf den Außenverteidigerpositionen gewähren.