FC Bayern: Chelsea lehnt wohl FCB-Angebot für Callum Hudson-Odoi ab

Kommentare()
Getty Images
Im Transferpoker um Callum Hudson-Odoi hat der FC Bayern wohl einen Rückschlag hinnehmen müssen. Der FC Chelsea hat ein Angebot des FCB abgelehnt.

Rekordmeister FC Bayern München hat im Werben um den Flügelspieler Callum Hudson-Odoi wohl einen ersten Rückschlag hinnehmen müssen. Einem Bericht von Sky Sports zufolge hat der FC Chelsea ein Angebot über 22,5 Millionen Euro für den Engländer abgelehnt.

Statt der von den Münchnern gebotenen 22,5 Millionen Euro fordern die Blues wohl rund 40 Millionen für den 18-jährigen Flügelspieler. Eine Summe, die Hudson-Odoi zum teuersten Teenager der Bundesligageschichte machen würde.

Callum Husdon-Odoi steht noch bis 2020 beim FC Chelsea unter Vertrag

Der englische Linksaußen gilt als einer der Wunschspieler der Bayern. Wie die Bild berichtet, traf sich Sportdirektor Hasan Salidamidzic bereits mit der Familie des U19-Nationalspielers, um sie von den Vorzügen der Münchner zu überzeugen.

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Hudson-Odoi kommt bei den Londonern bislang meist in der U23 zum Einsatz und ist noch bis 2020 an den Verein gebunden. In der laufenden Saison durfte er jedoch erste Erfahrungen bei den Profis machen. Dort kam er bislang sechsmal zum Einsatz (ein Tor).

Nächster Artikel:
Bericht: Derby County verpflichtet Ashley Cole von LA Galaxy - Wiedersehen mit Frank Lampard steht bevor
Nächster Artikel:
Ligue 1: PSG schießt Guingamp ab, bittere Pleite für Monaco
Nächster Artikel:
Witsels Traumtor reicht! BVB ringt starkes RB Leipzig nieder
Nächster Artikel:
Premier League: Arsenal feiert Derby-Triumph über Chelsea, Liverpool jubelt nach Achterbahnfahrt
Nächster Artikel:
Atletico Madrid macht Druck auf Barca, Real bezwingt Sevilla dank Casemiro-Traumtor
Schließen