News Spiele
Transfers

FC Bayern München: News und Transfer-Gerüchte zum FCB - Rafinha wünscht sich Thiago zurück, Bayern wollte Mateo Kovacic

16:55 MESZ 31.07.18
Thiago Alcantara Bayern Munich 2017-18
Der FC Bayern bereitet sich auf die Saison 2018/19 vor. Goal hat alle aktuellen News und Transfergerüchte zum deutschen Rekordmeister aus München.

Beim FC Bayern München ist in diesem Sommer vieles neu - allen voran natürlich der Trainer. Niko Kovac verließ Eintracht Frankfurt und beerbt beim FCB den in den Ruhestand zurückgetretenen Jupp Heynckes. 

Das Ziel für die kommende Saison ist natürlich wieder der Gewinn der Bundesliga . In der Champions League will das Kovac-Team nach dem Aus gegen Real Madrid in der vergangenen Saison auch angreifen.

Mit Serge Gnabry, Leon Goretzka und Alphonso Davies hat der deutsche Rekordmeister sich auch schon personell für die anstehenden Aufgaben verstärkt. Auch Renato Sanches ist nach seiner enttäuschenden Leihe zu Swansea City wieder zurück im Bayern-Kader .

Was passiert beim FC Bayern München heute? Goal  wirft einen genauen Blick auf alle News und Transfergerüchte rund um den FC Bayern und hält Euch auch am Dienstag auf dem Laufenden.


FC Bayern: Rafinha wünscht sich Thiago-Rückkehr zum FC Barcelona


Mittelfeldspieler Rafinha vom FC Barcelona hat sich für eine Verpflichtung seines Bruders Thiago von Bayern München ausgesprochen . "Ich will ihn wieder für Barcelona spielen sehen", wird Rafinha in der Mundo Deportivo zitiert.

"Sein Spielstil wäre perfekt für diese Mannschaft und er kennt viele Spieler noch", so Rafinha weiter. Thiago stammt wie sein Bruder aus der Jugend der Blaugrana und schaffte dort seinen Durchbruch, ehe er 2013 nach München wechselte.


Rummenigge: Robert Lewandowski darf Bayern München auch für 150 Millionen Euro nicht verlassen


Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat dem Wechselwunsch des Torjägers Robert Lewandowski eine weitere öffentliche Absage erteilt und diese mit der "Philosophie" des deutschen Rekordmeisters begründet.

Der Verein, sagte Rummenigge in der tz , wollte "bei Robert auch ganz klar ein Exempel statuieren, um intern wie extern zu zeigen: Bayern München tickt hier völlig anders als andere Klubs, die bei Preis X schwach werden. Wir wollten zeigen: Unsere Tür bleibt zu."


Bayern München war angeblich scharf auf Mateo Kovacic von Real Madrid


Bundesliga-Rekordmeister Bayern München soll Interesse an Mittelfeldspieler Mateo Kovacic von Champions-League-Sieger Real Madrid gezeigt haben . Dies berichtet die AS und schreibt weiter, der FCB habe sich allerdings einen Korb von den Verantwortlichen des spanischen Top-Klubs eingefangen.

Laut des Berichts habe Real die Gespräche mit dem FCB sofort abgeblockt und keine Verhandlungsbereitschaft bezüglich eines Transfers des 24 Jahre alten Vize-Weltmeisters signalisiert.


FC Bayern: Kovac bestätigt Abwanderungsgedanken von Lewandowski


Trainer Niko Kovac vom FC Bayern hat bestätigt, dass Robert Lewandowski sich mit einem Abschied vom FC Bayern München beschäftigt.

"Es ist richtig, dass Robert damit spielt, woanders hinzugehen", sagte Kovac im kicker -Interview , fügte aber auch an: "Nur das eine ist, was er gerne möchte, und das andere ist, was wir möchten. Wir entscheiden. Robert hat einen Vertrag - ich weiß gar nicht wie lange -, den wird er so lange wie möglich hier erfüllen." Der Kontrakt von des 29-jährigen Polen an der Säbener Straße läuft noch bis 2021.


FC Bayern gibt Wechsel von Arturo Vidal zu Inter Mailand offenbar grünes Licht


Der FC Bayern hat offenbar einem Wechsel von Arturo Vidal zu Inter Mailandzugestimmt. Das berichtet der italienische Sportjournalist Alfredo Pedulla am Montag exklusiv.

Teil der Vereinbarung soll kurioserweise eine Vertragsverlängerung des chilenischen Nationalspielers beim deutschen Rekordmeister bis 2020 sein. Dem Bericht zufolge soll Vidal für die kommende Saison ausgeliehen werden. Im Jahr darauf würde Inter dann die Kaufoption in Höhe von 30 Millionen Euro ziehen.

Wann der Transfer von Arturo Vidal zu Inter über die Bühne gehen soll, erfahrt Ihr hier .


Karl-Heinz Rummenigge vom FC Bayern schlägt Alarm


Karl-Heinz Rummenigge hat sich bei einem Termin in Miami im Rahmen der US-Tour des FC Bayern sehr besorgt zur Entwicklung in der Bundesliga geäußert.

"Wenn man es statistisch und faktisch anschaut, haben wir in den letzten Jahren Terrain verloren. Das muss man nüchtern betrachten. Wir waren 2013 im UEFA-Ranking Zweiter, lediglich die Spanier waren vor uns. Jetzt haben uns die Engländer und sogar die Italiener überholt. Wir müssen ein bisschen aufpassen, weil das insbesondere im US-Markt oder in Asien zur Kenntnis genommen wird", sagte der Vorstandsvorsitzende des FCB.

Hier geht's zur ganzen Meldung .


FC Bayern: Diese Transfers für die Saison 2018/19 stehen schon fest


SPIELER POSITION VON ABLÖSESUMME
Leon Goretzka Mittelfeld FC Schalke 04 ablösefrei
Alphonso Davies Außenbahn Vancouver Whitecaps 10 Millionen Euro (Wechsel im Januar 2019)
Serge Gnabry Offensives Mittelfeld TSG Hoffenheim Rückkehr nach Leihe
Renato Sanches Mittelfeld Swansea City Rückkehr nach Leihe

FC-Bayern-Coach Kovac über Lewandowski: "Wird Verein nicht verlassen"


Trainer Niko Kovac vom FC Bayern München hat einem möglichen Wechsel von Robert Lewandowski in diesem Sommer einen Riegel vorgeschoben. "Stand ist ganz klar: Er wird diesen Verein nicht verlassen, weil wir einen Top-Stürmer haben. Und wir werden ihn mit Sicherheit nicht abgeben wollen und auch nicht abgeben", sagte der Kroate zu  Sky Sport News HD .

"Es ist schon richtig, dass Robert mit dem Gedanken spielt, woanders hinzugehen. Nur das eine ist, was er gerne möchte, das andere ist, was wir gerne möchten", so der Kroate weiter: "Wir sind der FC Bayern, wir haben einen Top-Stürmer und wir werden uns mit Sicherheit nicht von jemandem von außen einreden lassen‚ 'ihr müsst das so machen'."


Bayern: Rummenigge bestätigt Wechselwunsch von Jerome Boateng


Karl-Heinz Rummenigge hat sich zum Abschluss der US-Tour des FC Bayern bei einer Presserunde zu den Gerüchten um einen Wechsel von Jerome Boateng geäußert. Außerdem sprach sich der Bayern-Vorstand erneut für ein Umdenken in der 50+1-Debatte aus.

"Jerome ist nach der Saison auch in Form seines Beraters zu uns gekommen und hat uns mitgeteilt, dass er zum Ende seiner Karriere was anderes machen will", sagte Rummenigge und bestätigte damit den Wechselwunsch des deutschen Nationalspielers.


Elber exklusiv: "Als Bayern Lewandowski brauchte, war er nicht zu sehen"


Giovane Elber, ehemaliger Angreifer des FC Bayern München , hat den polnischen Angreifer Robert Lewandowski dazu aufgefordert, den Fokus wieder auf seinen aktuellen Klub zu legen.

"Als Spieler muss man seinen Kopf immer bei dem Klub haben, bei dem man derzeit unter Vertrag steht", machte der Brasilianer exklusiv gegenüber  Goal  deutlich. "Die Sache mit seinem Beraterwechsel und die ständigen Gerüchte, ob er zu Real Madrid oder irgendeinem anderen Klub geht, waren nicht gut."

Seiner Meinung nach hatte das ständige Hin und Her Auswirkungen auf die Leistung des Polen. "Als der Klub Lewandowski am meisten brauchte, war er nicht zu sehen", wurde Elber deutlich. "Das ist für ihn und Bayern München suboptimal. Ich weiß nicht, ob ein Abschied von den Bayern oder die WM damals in seinem Kopf eine Rolle spielten."


Darum fehlte Renato Sanches dem FC Bayern gegen Manchester City


In den letzten Spielen unter Neu-Bayern-Trainer Niko Kovac zeigte Renato Sanches eine aufsteigende Form. Beim Härtetest gegen Manchester City, den der FCB mit 2:3 verlor , war der Portugiese aber nicht an Bord. Der 20-Jährige musste kurz vor Anpfiff verletzt passen.

Allerdings hat es Sanches nicht schlimmer erwischt. "Renato hat sich warmgemacht. Dann bekam er eine Blockade im Lendenwirbelbereich. Das strahlte in den Oberschenkel runter. Wir wollten kein Risiko eingehen, obwohl er spielen wollte", sagte Kovac nach dem Spiel.


Kovac zieht Fazit über die USA-Reise des FC Bayern München


"Das Fazit der Reise ist trotz der Niederlage sehr positiv. Wir haben die Tage sehr gut genutzt und uns körperlich auf ein höheres Niveau gebracht", sagte der neue Bayern-Coach nach der 2:3 (2:1)-Niederlage gegen Manchester City in Miami. Vor der Rückkehr von der einwöchigen Marketing-Tour in den USA legte Kovac aber trotz "vieler guter Offensivaktionen" auch den Finger in die Wunde: "Wir sind defensiv nicht so stabil, wie ich es mir vorstelle. Wir haben in der Rückwärtsbewegung zu viele leichte Fehler gemacht. Wir müssen uns in der Verteidigung verbessern. Das habe ich der Mannschaft auch schon gesagt.

"Das Schlechte werden wir jetzt aufarbeiten. Wir werden jetzt nicht die Nerven verlieren", sagte Kovac nach der zweiten Pleite auf der US-Tour. Zuvor hatte es bereits ein 0:2 gegen Juventus Turin gegeben. Alle fünf Gegentore seien Geschenke gewesen, sagte Robben, der nicht nur bei seinem Tor glänzend mit Franck Ribery harmonierte.


James Rodriguez möchte beim FC Bayern München bleiben


Der kolumbianische Nationalspieler James Rodriguez hat sich zum Bundesliga-Rekordmeister Bayern München bekannt. "Ich weiß, dass es viele Gerüchte gibt, aber ich bin glücklich in München, das ist meine Gegenwart und ich denke nur an den FC Bayern", sagte der 27-Jährige im Rahmen der USA-Reise seiner Mannschaft in Miami, wo die Bayern ein Testspiel gegen Manchester City bestreiten.

"Wenn ich auf mein erstes Jahr mit dem FC Bayern zurückblicke, dann bin ich sehr zufrieden. Wir haben einen sehr homogenen Kader, mit dem alles möglich ist. Ich möchte unbedingt die Champions League gewinnen", fügte James hinzu.


Niko Kovac: "Keine Garantie" für Thiago-Verbleib beim FC Bayern


Niko Kovac hat auf einer Pressekonferenz des FC Bayern München während der US-Tour einen Verbleib von Thiago beim FCB nicht kategorisch bestätigt .

"Ich möchte ihn erst kennenlernen. Ich hoffe und gehe davon aus, dass er beim FC Bayern spielen wird", sagte der neue Bayern-Trainer zunächst über Thiago. Dann jedoch fügte er an: "Aber ich kann keine Garantie abgeben. Je näher das Transferende kommt, desto mehr Bewegung kommt rein", so Kovac, der darum bat, den 31. August abzuwarten.

Mehr zum FC Bayern München: