FC Bayern München: News und Transfergerüchte zum FCB - Trio zurück im Training, Coman-Comeback im November?

Kommentare()
Getty Images
Coman könnte schon im November wieder für Bayern auflaufen. Derweil kehren Boateng, Rafinha und Goretzka ins Training zurück. Alle Bayern-News!

Sportlich lief es für den FC Bayern München zuletzt überhaupt nicht rund, vier Spiele ohne Sieg belasten die Stimmung beim Rekordmeister. Für eine Aufhellung der Gemütslage sorgen nun aber gute Nachrichten von der Verletztenfront.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Mit Leon Goretzka, Jerome Boateng und Rafinha kehrten am Mittwoch drei Stars ins Training der Münchner zurück. Und Kingsley Coman, der sich beim Bundesliga-Auftakt gegen Hoffenheim verletzt hatte, könnte offenbar schon im November sein Comeback feiern.

Mit Dieter Hecking hat sich ein Kollege aus der Bundesliga derweil hinter Niko Kovac gestellt und für mehr Geduld plädiert.

Und bevor Bundesliga-Shootingstar Jadon Sancho zum BVB ging, hatten wohl auch die Bayern Interesse am Flügelflitzer, doch man entschied sich letztendlich gegen weitere Bemühungen.

Alles, was beim FC Bayern München am heutigen Mittwoch wichtig ist, erfahrt Ihr an dieser Stelle!


Bayern-Trio ist zurück im Teamtraining


Die zuletzt angeschlagenen oder verletzten Jerome Boateng, Leon Goretzka und Rafinha haben am Mittwoch wieder am Mannschaftstraining bei Bayern Münchenteilgenommen.

Leon Goretzka Niko Kovac Bayern Munchen

Boateng war nach der Niederlage der Nationalmannschaft in den Niederlanden (0:3) am vergangenen Samstag wegen muskulärer Probleme vorzeitig nach München zurückgereist, Goretzka hatte seine Teilnahme an den Länderspielen in Amsterdam und Paris (1:2 gegen Frankreich) wegen einer Verhärtung der Wade absagen müssen.


Ex-Bayern-Star Vidal zu Mega-Geldstrafe verurteilt


Mittelfeldspieler Arturo Vidal ist am Mittwoch von einer Münchner Amtsrichterin wegen einer Disko-Schlägerei während seiner Zeit beim FC Bayern München zu einer Geldstrafe in Höhe von 80 Tagessätzen über 10.000 Euro - also insgesamt 800.000 Euro - verurteilt worden.

Arturo Vidal Barcelona 2018-19

Vidal, der aktuell bei der chilenischen Nationalmannschaft weilt, war zur Verhandlung nicht erschienen und sei laut der Richterin "beruflich verhindert" gewesen. Sein Halbbruder Sandrino, der zu einer Strafe in Höhe von 18.000 Euro verurteilt wurde, blieb der Verhandlung ebenfalls fern.


Bayern: Coman kann wohl im November Comeback feiern


Kingsley Coman wird offenbar noch in der Bundesliga-Hinrunde auf den Platz zurückkehren. Einem Bericht der französischen Zeitung L’Equipe zufolge dürfte der 22-Jährige dem FC Bayern bereits Ende November wieder zur Verfügung stehen.

Kingsley Coman Bayern Munich 24082018

Demnach macht Coman nach seinem am ersten Spieltag gegen 1899 Hoffenheim erlittenen Syndesmosebandriss schnellere Fortschritte als erwartet. Bislang war man davon ausgegangen, dass der Flügelspieler erst nach der Winterpause zurückkehren würde.


Vor Wechsel zum BVB: FC Bayern lehnte Sancho ab


Der FC Bayern hat sich im vergangenen Jahr laut Informationen der SportBild gegen eine Verpflichtung von Jadon Sancho, der aktuell beim BVB groß aufspielt und zuletzt für die englische Nationalmannschaft nominiert wurde, entschieden.

Demnach haben die Verantwortlichen sogar bei Pep Guardiola angefragt, um Informationen über den Flügelspieler zu bekommen, doch letztlich war man nicht überzeugt.

BVB-Sportdirektor Michael Zorc bestätigte, dass es im Rennen um Sancho große Konkurrenz gab: "Wir haben Jadon sehr früh in den Jugend-Teams beobachtet. Zu der Zeit gab es schon großes Interesse aus der Premier League, aber auch von Top-Klubs aus anderen Ländern."

Jadon Sancho England


Gladbach-Trainer Dieter Hecking mit Plädoyer für Bayern Münchens Niko Kovac


Dieter Hecking von Borussia Mönchengladbach hat in der SportBild ein Plädoyer für Niko Kovac vom FC Bayern München gehalten. Der Fohlen-Trainer wünscht sich mehr Geduld in der Beurteilung.

Dieter Hecking Gladbach 05052018


Bayern: Renato Sanches fordert mehr Spielzeit


Renato Sanches hat nach seinen zuletzt guten Leistungen mehr Spielzeit beim FC Bayern gefordert und gleichzeitig erklärt, dass die derzeitige Krisen-Stimmung “Teil des Geschäfts” sei.

Renato Sanches 25.9.18

“Das Verhältnis zum Trainer ist sehr gut. Klar, würde es mir gefallen, mehr zu spielen. In unserer Mannschaft haben wir viele Nationalspieler, der Trainer muss rotieren”, sagte Sanches während der Länderspielreise gegenüber  Bild  und fügte hinzu: “Aber ich würde gerne mehr Minuten haben!“


Frankfurt gratuliert Niko Kovac - und richtet Seitenhieb an Bayern


Niko Kovac' Ex-Klub Eintracht Frankfurt hat dem Trainer des FC Bayern am Montag zu dessen 47. Geburtstag gratuliert - und konnte sich dabei einen Seitenhieb in Richtung München nicht verkneifen.

"Alles Gude von der Eintracht-Familie an ihren Pokalsiegertrainer", schrieben die Frankfurter bei Twitter und fügten mit einem Augenzwinkern hinzu: "Lass dich nicht ärgern in München."


Guardiola und Ancelotti scherzen über Bayern-Zeit: "Hör auf damit!"


Sowohl Guardiola als auch Ancelotti waren bereits bei den Bayern tätig. Bei einer Podiumsdiskussion schwelgten die Beiden in Erinnerungen.

Pep Guardiola Carlo Ancelotti

HIER GEHT'S ZUM VIDEO!


Altinordu-Boss bestätigt: Bayern beobachtet Cengiz Ünder


Mehmet Özkan, Präsident von Cengiz Ünders ehemaligem Klub Altinordu, hat bestätigt, dass der FC Bayern den 21-jährigen türkischen Flügelspieler auf dem Zettel hat.

Cengiz Ünder AS Rom Champions League 021018

"Bayern beobachtet Cengiz seit langem. Alles, was ich sagen kann, ist, dass er für viel Geld gehen könnte", sagte Özkan laut Gazzetta dello Sport. Ünder war 2017 zur Roma gewechselt, wo er noch einen Vertrag bis 2022 besitzt. Zuletzt waren bereits Gerüchte über ein Interesse der Bayern am türkischen Nationalspieler aufgekommen.


Bayern-Talent Batista-Meier bald für Brasilien?


21 Spiele hat Oliver Batista-Meier bisher für Juniorenteams des DFB bestritten. Doch künftig könnte der Halb-Brasilianer aus der U19 des FC Bayern möglicherweise für Nachwuchsmannschaften der Selecao auflaufen.

Oliver Batista-Meier DFB 2018

"Der DFB muss aufpassen, dass er Oliver nicht verliert. Er kann auch für Brasilien spielen. Und die hätten ihn äußerst gerne in ihrer U21-Nationalmannschaft", sagte Batista-Meiers Berater Thies Bliemeister der Bild . Der 17-jährige Offensivspieler fühlt sich beim DFB offenbar nicht genügend wertgeschätzt, entscheidet sich daher womöglich doch noch für Brasilien.

Batista-Meier, der 2016 vom 1. FC Kaiserslautern in den Nachwuchs der Münchner wechselte, gilt europaweit als eines der größten Talente. In der laufenden Saison steht der feine Techniker bei vier Toren und fünf Vorlagen für Bayerns U19 in der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest. Zudem absolvierte er bereits eine Partie für die U23 in der Regionalliga Bayern.


Hübner bestätigt: Ante Rebic wollte von Eintracht Frankfurt zum FC Bayern wechseln


Bruno Hübner, Sportdirektor von Eintracht Frankfurt, hat bestätigt, dass Angreifer Ante Rebic im vergangenen Sommer mit einem Wechsel zum FC Bayern liebäugelte. SGE-Trainer Niko Kovac hatte auch diesen Weg eingeschlagen, Rebic wollte ihm folgen.

Bruno Hübner 05072016

"Es war im Sommer sicher ein Traum von Ante, mit seinem Ziehvater Niko Kovac zu Bayern zu gehen“, verriet Hübner gegenüber der Bild. Der kroatische Trainer habe es stets verstanden, das Potenzial von Rebic auszuschöpfen. "Ante galt immer als Riesentalent, das seine Leistung nie richtig abgerufen hat. Unter Niko Kovac hat sich das geändert“, so Hübner weiter.


Bei Basketballspiel des FCB: Pfiffe von Bayern-Fans gegen Niko Kovac


Bayern Münchens Trainer Niko Kovac besuchte gemeinsam mit Uli Hoeneß und Hasan Salihamidzic am Donnerstagabend ein Match der FCB-Basketballabteilung.

ONLY GERMANY Niko Kovac Uli Hoeness Bayern Munchen

Bei der Verkündung seines Names durch den Hallensprecher mischten sich unter den Beifall der Fans gemäß Bild auch einzelne Pfiffe und Buhrufe.


Lewandowski über Wechselabsichten: "Mir hat einiges nicht gepasst"


Robert Lewandowski vom FC Bayern hat sich in Polen über die Wechselgedanken der vergangenen Monate geäußert. Dem Portal  Sportowe Fakty  sagte er: "Mir hat bei Bayern einiges nicht gepasst und ich musste das ansprechen."

Robert Lewandowski Bayern Munich 2018-19  

Mehr zum FC Bayern München: 

Schließen