News Spiele
Mit Video

FC Bayern München, News und Transfergerüchte: Bremens Eggestein enthüllt pikante Details zum Elfmeterpfiff, Kovac dementiert Streit mit Müller-Wohlfahrt

17:55 MESZ 25.04.19
Coman Gebre selassie werder bremen bayern münchen penalty elfmeter
Der FC Bayern zieht ins Endspiel des DFB-Pokals ein. Im Anschluss an die Partie in Bremen sorgte der entscheidende Elfmeterpfiff für Diskussionen.

Der FC Bayern München hat am Mittwochabend das Ticket fürs DFB-Pokalfinale in Berlin gelöst. Bei Werder Bremen behielt der Rekordmeister nach einem turbulenten Spiel am Ende mit 3:2 die Oberhand. 

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Auch, weil dem FCB zehn Minuten vor Schluss ein fragwürdiger Elfmeter zugesprochen wurde, den Robert Lewandowski eiskalt verwandelte. Dementsprechend lagen die Nerven aufseiten der Hausherren blank. Max Kruse schoss gegen Jerome Boateng, die Zuschauer hingegen verabschiedeten das Schiedsrichtergespann mit einem gellenden Pfeifkonzert.  Werders Maximilian Eggestein enthüllte nachher pikante Details bezüglich der Entscheidung von Schiri Daniel Siewert.

Kurz vor Schluss hatte Niko Kovac Teamarzt Müller-Wohlfahrt daran gehindert, den angeschlagenen Javi Martinez auf dem Platz zu behandeln. Nach dem Spiel erklärte er die Handlung.

Im Anschluss an die Partie in der Hansestadt wurde die Personalie Callum Hudson-Odoi nach langer Zeit mal wieder thematisiert. Der Youngster des FC Chelsea, an dem der FC Bayern seit Winter großes Interesse zeigt, zog sich zuletzt einen Achillessehnenriss zu. Forcieren die Bayern trotz der langen Ausfallzeit einen Transfer? Uli Hoeneß gab Auskunft.

Indes lobte Ex-Bayern-Star Luca Toni seinen Landsmann Federico Chiesa, der angeblich von den Münchnern umworben wird.

  Der FC Bayern München am Donnerstag: Die Nachrichten und Gerüchte rund um den FCB gibt es hier!


FC Bayern: Streit mit Müller-Wohlfahrt? Niko Kovac dementiert


Niko Kovac hat einen angeblichen Streit zwischen ihm und Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt während des Pokalhalbfinales bei Werder Bremen (3:2) dementiert. Kurz vor Schluss wollte der Mannschaftsarzt des FC Bayern zum angeschlagenen Javi Martinez auf den Platz eilen, wurde daran jedoch unsanft von Kovac gehindert.

"Da ging es aber mal gar nicht um einen Zoff, sondern nur darum, dass ich nicht wollte, dass Javi behandelt wird, damit er danach nicht vom Feld muss und wir die Schlussminuten nicht zu zehnt spielen müssen", erklärte Kovac der Bild.

Um die knappe Führung über die Zeit zu retten, habe der FCB in der Schlussphase "ganz besonders alle elf Mann auf dem Platz" gebraucht. "So war das, ganz einfach", sagte Kovac abschließend zum angeblichen Zwist zwischen ihm und Müller-Wohlfahrt.


FC Bayern winkt zwölftes Double


Dem deutschen Rekordmeister Bayern München winkt in dieser Saison das zwölfte Double der Vereinsgeschichte. Das Team von Trainer Niko Kovac steht nach 30 Spieltagen an der Spitze der Bundesliga-Tabelle mit einem Punkt Vorsprung vor Borussia Dortmund. Am Mittwoch zogen die Bayern durch ein 3:2 bei Werder Bremen zudem ins DFB-Pokal-Endspiel gegen RB Leipzig (25. Mai in Berlin) ein.

Der FC Bayern ist der einzige Verein, der das Double mindestens zweimal holte. Je einmal schafften dies Schalke 04, der 1. FC Köln, Werder Bremen und Borussia Dortmund. 

Seit 2000 gelang den Bayern neunmal das Double von Meisterschaft und DFB-Pokalsieg. Letztmals holte der FC Bayern 2016 den Titel-Doppelpack.


Bremens Maximilian Eggestein enthüllt pikante Details zum Bayern-Elfer


Mittelfeldspieler Maximilian Eggestein von Werder Bremen hat ein pikantes Detail über die Entscheidungsfindung von Schiedsrichter Daniel Siebert vor dessen letztlich entscheidendem Elfmeterpfiff beim DFB-Pokalhalbfinale gegen den FC Bayern München (2:3) enthüllt.

"Der Schiri sagt: 'Der Kontakt ist unten.' Unten ist der Kontakt mit dem Rasen vielleicht", berichtete Eggestein von einer Unterredung mit dem Schiedsrichter direkt nach Abpfiff auf dem Platz. Bremens Theodor Gebre Selassie hatte seinen Gegenspieler Kingsley Coman tatsächlich weder am Bein, noch am Fuß berührt.


Ex-Bayern-Star Luca Toni adelt angeblichen FCB-Wunschspieler Chiesa


Angeblich forciert der FC Bayern München einen Transfer des Fiorentina-Youngsters Federico Chiesa. Jetzt sprach der ehemalige FCB-Torjäger Luca Toni über seinen verheißungsvollen Landsmann.

"Federico Chiesa ist derzeit der beste junge Spieler Italiens. Noch ist es unmöglich zu sagen, ob er das Niveau eines Franck Ribéry oder Arjen Robben erreichen kann. Aber ich würde das für die Zukunft nicht ausschließen", erklärte Toni im Gespräch mit der Sport Bild. Der Italiener schwärmte weiter: "Er ist schnell, schießt stark mit rechts wie links. Er ist ein ernsthafter und professioneller Typ."


FC Bayern weiterhin mit Interesse an Hudson-Odoi? Hoeneß äußert sich


Die Transfercausa um Callum Hudson-Odoi vom FC Chelsea wurde am Mittwochabend neu aufgerollt , nachdem dieser sich zu Beginn der Woche einen Achillessehnenriss zugezogen hatte und monatelang ausfallen wird.

"Karl-Heinz Rummenigge und Hasan Salihamidzic haben gesagt, dass er ein interessanter Spieler ist. Ich denke, dass man sich weiterhin Gedanken darüber macht", erklärte Hoeneß und ergänzte mit Hinblick auf die Verletzung des jungen Engländers: "Aber er liegt ja gerade quasi auf dem OP-Tisch. Deshalb macht es keinen Sinn, sich dazu zu äußern."


VIDEO: Kohfeldt und Kovac "nicht einer Meinung"



Thomas Müller glänzt in Bremen: Was zu beweisen war


Thomas Müller zeigt gegen Werder Bremen eine bockstarke Leistung - und machte den Eindruck, als wolle er es allen Kritikern noch einmal beweisen.

Der Goal-Nachbericht aus dem Bremer Weserstadion


Max Kruse vs. Bayern-Star Jerome Boateng: "Soll mich nicht vollquatschen"


Rekordpokalsieger Bayern München steht im Finale des DFB-Pokals. Die Münchner rangen Werder Bremen im Weserstadion in einem spektakulären Spiel mit 3:2 wieder.

Der Siegtreffer des FCB resultierte aus einem umstrittenen Strafstoß. Kein Wunder, dass anschließend hitzig diskutiert wurde. Max Kruse machte seinem Ärger nach Spielschluss Luft.


VIDEO: FC Bayern setzt sich mit 3:2 gegen Werder Bremen durch