FC Bayern München: Alexander Nübel bleibt - Sven Ulreich wechselt zum HSV

Kommentare()
Die Planungen beim FC Bayern auf der Torhüterposition sind gänzlich abgeschlossen. Neuzugang Nübel bleibt, Ulreich wechselt zum HSV.

Alexander Nübel (24) bleibt dem FC Bayern nach Informationen von Goal und SPOX erhalten. Dafür verlässt Sven Ulreich (32) den deutschen Rekordmeister.

Ulreich zieht es in den Norden zum Hamburger SV. Nach Angaben von Transfermarkt und Bild erhält er bei dem Zweitligisten einen Vertrag bis 2022, als Ablöse werden knapp zwei Millionen Euro fällig. "Ja, wir streben das an, aber die Verhandlungen sind noch nicht abgeschlossen", bestätigte HSV-Trainer Daniel Thioune den bevorstehenden Deal am Freitag.

Der Schlussmann war in den vergangenen Wochen häufiger als Nachfolger für den zu Olympique Lyon abgewanderten Julian Pollersbeck (26) beim HSV gehandelt worden, der Transfer gestaltete sich jedoch aus finanzieller Sicht als kompliziert.

Der Rekordmeister soll den Hanseaten nun großzügig entgegengekommen sein. Sport1 berichtet, dass der FCB noch bis 2021 einen Teil des Gehalts von Ulreich (zirka drei Millionen Euro) übernehme.

Goal 50 enthüllt: Die 50 besten Fußballer der Welt

FC Bayern: Alexander Nübel neue Nummer zwei hinter Manuel Neuer

Für Nübel ist damit ein Wechsel auf Leihbasis vom Tisch, er geht als Nummer zwei hinter Manuel Neuer (34) in die Saison. Bayern-Trainer Hansi Flick wollte sich mit Ulreich im Kader diesbezüglich zuletzt nicht festlegen, was die Nübel-Seite irritierte und einen Last-Minute-Abgang in Erwägung ziehen ließ. Neben einigen Bundesliga-Klubs zeigten mehrere ausländische Vereine Interesse an dem ehemaligen Schalker.

Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic, die treibende Kraft hinter dem Nübel-Transfer, glättete jedoch die Wogen und setzte sich dem Vernehmen nach für einen Wechsel von Ulreich ein.

Der gebürtige Paderborner Nübel war Anfang Juli ablösefrei aus Gelsenkirchen nach München gewechselt. Sein Vertrag an der Isar läuft bis 2025. Bislang steht er bei 46 Einsätzen in der Bundesliga.

Schließen