FC Bayern: Bremen-Trainer Kohfeldt gratuliert zu Hernandez-Transfer

Kommentare()
Bremens Trainer Florian Kohfeldt sieht die Attraktivität der Bundesliga duch den Hernandez-Transfer zum FC Bayern München gesteigert.

Trainer Florian Kohfeldt von Bundesligist Werder Bremen hat dem deutschen Rekordmeister Bayern München zur Verpflichtung des französischen Weltmeisters Lucas Hernandez für die Rekordsumme von 80 Millionen Euro gratuliert.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Bayern München hat sich das erarbeitet. Das steigert die Attraktivität der Bundesliga", sagte Kohfeldt nach seiner Auszeichnung zum Trainer des Jahres durch den Deutschen Fußball-Bund (DFB) in Köln.

Hernandez für 80 Millionen zu Bayern: Kohfeldt verspürt keinen Neid

Neid oder Missgunst verspüre er angesichts dieser Summe nicht. "Vielleicht kauft uns ja auch mal jemand einen Spieler für 80 Millionen weg", sagte Kohfeldt, der mit Bremen um die Europacup-Teilnahme kämpft.

Hannovers Sportdirektor Horst Heldt äußerte sich dagegen negativ über den neuesten Transfer der Bayern: "Das ist schon eine gewaltige Summe. Pfui Teufel. Ich glaube wir sind da alle einer Meinung, dass das mit Geld zu bemessen ist, was ein Fußballer wert ist, nichts mit der Realität zu tun hat", so Heldt auf einer Pressekonferenz am Donnerstag.

Schließen