News Spiele
Mit Video

FC Bayern: Bouna Sarr droht nach Operation wohl das Saisonaus

12:25 MESZ 16.09.22
Julian Nagelsmann FC Bayern
Bouna Sarr hat sich am Knie operieren lassen. Der Eingriff könnte einen langen Ausfall nach sich ziehen.

Bayern Münchens Verteidiger Bouna Sarr droht wegen seiner Patellasehnenoperation eine Zwangspause bis zum Ende der Saison. Dies berichtet die Bild. Sie schreibt, der Senegalese sei für mindestens sechs Monate außer Gefecht gesetzt, womöglich werde er in dieser Spielzeit nicht mehr einsatzfähig sein.

Dies wäre eine deutlich längere Ausfallzeit, als ursprünglich angenommen worden war. So schrieb die L'Equipe vor einigen Tagen, Sarr werde zwar die Weltmeisterschaft in Katar verpassen, aber wohl zum Start der Rückrunde wieder zur Verfügung stehen.

FC Bayern: Sarr wechselte aus Marseille nach München

Sarr hatte in den vergangenen zwei Jahren immer wieder mit Problemen im Knie zu kämpfen, diese sollten durch die Operation nun behoben werden.

Bayern-Trainer Julian Nagelsmann fehlt damit eine Alternative für die rechte Abwehrseite, wenngleich Sarr ohnehin kaum Aussichten auf Einsätze gehabt hätte. In dieser Saison kam der 30-Jährige noch zu keinem Einsatz.

2020 war er von Olympique Marseille zum FCB gewechselt. Für ihn zahlten die Münchener damals acht Millionen Euro, doch ein Erfolg wurde der Transfer nicht. In der vergangenen Saison kam er nur auf insgesamt 59 Bundesliga-Minuten, da er zum einen mit besagten Patellasehnenproblemen kämpfte und zum anderen mit dem Senegal am Afrika-Cup teilnahm und diesen gewann.