News Spiele
Mit Video

FC Barcelona nimmt offenbar 17-jährigen Johan Mina ins Visier

11:22 MESZ 26.10.19
Johan Mina
Der FC Barcelona beobachtet bei der U17-WM offenbar einen ecuadorianischen Stürmer - und folgt damit der internationalen Transfer-Strategie.

Der FC Barcelona hat offenbar das ecuadorianische Talent Johan Mina von CS Emelec als potenzielles Transferziel ausgemacht. Wie die spanische Tageszeitung Sport berichtet, entsenden die Katalanen unter anderem deshalb Scouts zur am Sonntag beginnenden U17-WM in Brasilien

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Mina erzielte in der Qualifikation für die Endrunde in acht Spielen sechs Tore, unter anderem zwei beim wichtigen 4:1 gegen Argentinien. Der im Mai 2002 geborene Angreifer läuft derzeit noch für die U20 seines Klubs auf.

FC Barcelona auch an Brasilien-Duo dran?

Das 1,76 Meter große Ausnahmetalent soll indes nicht das einzige Transferziel der Blaugrana in Südamerika sein. So war Sportdirektor Eric Abidal vergangene Woche beim Spiel zwischen Gremio und Flamengo in der Copa Libertadores. Laut der Tageszeitung Mundo Deportivo, um Flügelspieler Everton von Gremio und Rodrigo Caio von Flamengo zu beobachten.

Barca hat seine Transferstrategie bei Talenten längst über die Grenzen Spaniens hinaus ausgeweitet. So kamen im vergangenen Sommer Ludovit Reis (19) für 3,25 Millionen Euro vom FC Groningen, Hiroki Abe (20) für 1,1 Millionen Euro von den Kashima Antlers, Louie Barry (16) ablösefrei von West Bromwich Albion, Xavier Mbuyamba (17) für 310.000 Euro von MVV Maastricht und Igor (18) für 350.000 Euro aus Coimbra.