News Spiele
Mit Video

FC Barcelona ist wohl scharf auf DFB-Talent Karim Adeyemi von Red Bull Salzburg

15:23 MESZ 15.10.19
Karim Adeyemi 2019
Seit wenigen Monaten ist Patrick Kluivert für die Jugendarbeit Barcas verantwortlich. Ein junger Deutscher von RB Salzburg soll es ihm angetan haben.

Spaniens Meister FC Barcelona hat ein Auge auf den deutschen Junioren-Nationalspieler Karim Adeyemi von Red Bull Salzburg geworfen. Das berichtet die Mundo Deportivo. Demnach seien die Katalanen bereit, acht Millionen Euro Ablöse für den 17 Jahre alten Angreifer zu zahlen.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Barcelonas neuer Nachwuchschef Patrick Kluivert sei auf Adeyemi aufmerksam geworden und wolle den Teenager ins Camp Nou lotsen. Gemäß des Berichts schätze Kluivert Adeyemis Potenzial ähnlich hoch ein wie jenes von Shootingstar Ansu Fati, der in dieser Saison im Alter von 16 Jahren bei Barcas Profis für Furore sorgt.

FC Barcelona: Karim Adeyemi steht bei Red Bull Salzburg bis 2021 unter Vertrag

Adeyemi stürmt aktuell auf Leihbasis für Salzburgs Farmklub FC Liefering in der zweiten österreichischen Liga. Für Liefering gelangen ihm in der laufenden Spielzeit fünf Tore und vier Assists in neun Ligaspielen. Außerdem netzte er für Red Bull in zwei Spielen der UEFA Youth League zweimal.

Zu den Salzburgern war er im Sommer 2018 gewechselt, als sie ihn für angeblich drei Millionen Euro von der SpVgg Unterhaching verpflichteten. Adeyemis Vertrag läuft noch bis 2021.

Der abschlussstarke Linksfuß gilt als eines der größten Talente Deutschlands. 2019 wurde er mit der Fritz-Walter-Medaille in Gold für das größte U17-Talent des Landes ausgezeichnet . Adeyemi hat nigerianische und rumänische Wurzeln und seine Treffsicherheit bereits für die deutsche U16 und U17 unter Beweis gestellt.

Der gebürtige Münchner stammt aus der Jugend des FC Bayern. Im Sommer 2012 wechselte er nach Disziplinlosigkeiten dort nach Unterhaching und spielte beim ehemaligen Bundesligisten sechs Jahre lang, ehe es eben nach Salzburg ging.