News Spiele
Mit Video

FC Barcelona: Eric Abidal spricht über Aubameyang und deutet Stürmer-Transfer an

18:04 MEZ 05.02.20
Pierre-Emerick Aubameyang Arsenal Barcelona
Der FC Barcelona hatte Aubameyang im Winter auf dem Zettel, zu einem Wechsel kam es aber nicht. Im Sommer will sich Barca im Angriff aber verstärken.

Sportdirektor Eric Abidal vom FC Barcelona hat sich über Pierre-Emerick Aubameyang geäußert und ein Interesse der Katalanen am Stürmer des FC Arsenal angedeutet.

"Es gibt eine Liste von Spielern mit Namen wie Olivier Giroud, Fernando Llorente oder Aubameyang", sagte Abidal im Interview mit Sport und verriet, warum Barca im Januar keinen Angreifer verpflichtet hat: "Wir haben dann letztlich beschlossen, niemanden zu holen, weil wir glauben, dass es aktuell das Beste für den Verein war."

Arsenal wollte Aubameyang nicht an Barcelona abgeben

Informationen von Goal und SPOX zufolge wollte Barcelona vor wenigen Wochen den Gunners ein Angebot über eine Leihe des Gabuners unterbreiten. Ein potenzieller Deal scheiterte aber bereits in den Grundzügen, da Arsenal nicht bereit war, in der Rückrunde auf Aubameyang zu verzichten.

"Außerhalb des Spielfeldes kenne ich ihn nicht. Seine Qualitäten sind vielschichtig. Er ist ein wichtiger Spieler, für sein Team ist er entscheidend", so Abidal über Aubameyang. "Es wäre gut, wenn wir einen Spieler mit diesem Profil holen, der auf dem Markt ist und einen weiterbringt", ergänzte er. Der Vertrag von Aubameyang bei Arsenal läuft noch bis 2021.

FC Barcelona ist auf der Suche nach einem Erben von Luis Suarez

Im Sommer wird Barca definitiv einen Angreifer verpflichten, wie der Sportdirektor weiter verriet: "Es ist logisch, dass im Sommer ein Stürmer kommen wird. Es ist notwendig. Wir wissen zwar, dass Luis Suarez noch stärker zurückkommen wird, aber trotzdem müssen wir im Sommer einen Top-Spieler holen." Allerdings sei noch nicht klar, "ob es eine junger oder ein erfahrener Spieler wird". Laut Abidal werde nur "auf das Talent" eines Spielers geschaut und ob der Kandidat ins Team passen würde.

Langfristig ist man in Katalonien also auf der Suche nach einem Ersatz für den bereits 33-jährigen Suarez. Aktuell laboriert der Uruguayer an den Folgen einer Knie-OP, die ihn bis mindestens April außer Gefecht setzen.