Wegen Europa-League-Finale: Aserbaidschan lockert Einreisebedingungen

Kommentare()
Um das Europa-League-Finale austragen zu dürfen, musste Aserbaidschan seine teils diskriminierenden Visa-Richtlinien ändern.

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hat Aserbaidschan mit Blick auf das Finale der Europa League am 29. Mai in der Hauptstadt Baku zu einer Lockerung seiner Einreisebestimmungen bewegt.

Erlebe die Europa League live auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Bei der Beantragung eines Visums ist nun nicht mehr der Nachweis nötig, wonach der Einreisende nicht mit HIV infiziert ist oder unter eine Hepatitis-Erkrankung leidet. Die UEFA hatte die Bestimmungen als diskriminierend kritisiert.

Europa League: Finale mit Eintracht Frankfurt?

Auf eine Reise nach Baku hoffen unter anderem die Fans von Eintracht Frankfurt. Der deutsche Pokalsieger trifft in den Halbfinalspielen am 2. und 9. Mai auf den sechsmaligen englischen Meister FC Chelsea.

Zuvor konnten sich die Frankfurter gegen Benfica Lissabon durchsetzen. Nach einer 2:4-Niederlage im Hinspiel gab es im Rückspiel einen 2:0-Sieg, der für die Eintracht zum Weiterkommen genügte.

Schließen