EM 2020: Das sind die Gruppen für die Qualifikation - Deutschland trifft auf die Niederlande

Die Qualifikationsgruppen für die EM 2020 wurden ausgelost. Deutschland muss unter anderem gegen die Niederlande ran.

Die deutsche Nationalmannschaft muss sich in der Qualifikations-Gruppe C zur paneuropäischen EURO 2020 mit den Niederlanden, Nordirland, Estland und Weißrussland auseinandersetzen. Das ergab die Auslosung im Convention Center von Dublin am 2. Dezember 2018. Die Endrunde findet vom 12. Juni bis 12. Juli 2020 erstmals auf dem gesamten Kontinent statt. 

Die EM-Qualifikation im LIVE-STREAM bei DAZN sehen! Hier gibt's einen Monat kostenlos

Gespielt wird in zwölf Ausrichterstädten, für Deutschland ist München mit drei Gruppenspielen und einem Viertelfinale dabei. Das Endspiel und die beiden Halbfinals werden im Wembley-Stadion in London ausgetragen.

Alle Gruppensieger und Gruppenzweiten in der EM-Ausscheidung qualifizieren sich für die Endrunde, womit 20 der 24 EM-Tickets vergeben sind. Vom 26. bis 31. März 2020 werden die restlichen vier EM-Tickets ausgespielt. Teilnehmer sind die jeweiligen Gruppensieger aus den Ligen A bis D der Nations League. Hat eines dieser Teams bereits über die reguläre Quali sein Ticket gelöst, rückt das jeweils nächstbeste Team nach. Damit spielt auch die schwächste Liga D einen EM-Starter aus.

Hier gibt es alle Gruppen in der Übersicht. Alle Fragen und Antworten zur Qualifikation für die Europameisterschaft 2020 gibt es in einem separaten Artikel auf unserer Seite.

EM 2020, Qualifikation: Die Gruppen A bis D im Überblick

Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D
England Portugal Niederlande Schweiz
Tschechien Ukraine Deutschland Dänemark
Bulgarien Serbien Nordirland Irland
Montenegro Litauen Estland Georgien
Kosovo Luxemburg Weißrussland Gibraltar
       

Deutschland Toni Kroos 06092018

EM 2020, Qualifikation: Die Gruppen E bis H im Überblick

Gruppe E Gruppe F Gruppe G Gruppe H
Kroatien Spanien Polen Frankreich
Wales Schweden Österreich Island
Slowakei Norwegen Israel Türkei
Ungarn Rumänien Slowenien Albanien
Aserbaidschan Färöer Inseln Mazedonien Moldawien
  Malta Lettland Andorra

EM 2020, Qualifikation: Die Gruppen I und J  im Überblick

Gruppe I Gruppe J
Belgien Italien
Russland Bosnien-Herzegowina
Schottland Finnland
Zypern Griechenland
Kasachstan Armenien
San Marino Liechtenstein

Weitere Informationen zur Qualifikation und zur EM 2020

Die Qualifikation für die EM 2020 soll an fünf Doppelspieltagen gespielt werden. Der Auftakt ist Ende März, Juni, September, Oktober, November. Landet Deutschland in einer Sechsergruppe, hat es nur Pflichtspiele. In einer Fünfergruppe wären zwei Termine für Testspiele frei.

Alle Gruppensieger und Gruppenzweiten qualifizieren sich für die Endrunde, womit 20 der 24 EM-Tickets vergeben sind. Die Auslosung der EM-Gruppen findet am 1. Dezember 2019 statt - obwohl dann die vier Starter, die über die Play-offs ermittelt werden, noch nicht feststehen.

Die Endrunde findet vom 12. Juni bis 12. Juli 2020 erstmals auf dem gesamten europäsichen Kontinent statt. Gespielt wird in zwölf Ausrichterstädten, für Deutschland ist München mit drei Gruppenspielen und einem Viertelfinale dabei.

Artikel wird unten fortgesetzt

Das Endspiel und die beiden Halbfinals werden im Wembley-Stadion in London ausgetragen.

Joachim Löw 12102018


EM 2020: Das waren die Töpfe für die Auslosung der Qualifikation


UEFA Nations League Topf

Topf 1 Topf 2 Topf 3 Topf 4 Topf 5 Topf 6 
England Frankreich Deutschland Türkei Ungarn Kosovo Lettland
Schweiz Spanien Island Irland Rumänien Weißrussland Andorra
Niederlande Italien Bosnien-Herzegowina Slowakei Albanien Luxemburg Liechtenstein
Portugal Belgien Ukraine Nordirland Griechenland Mazedonien Malta
  Kroatien Russland Serbien Zypern Aserbaidschan San Marino
  Polen Dänemark Norwegen Montenegro Armenien  
    Wales Finnland Estland Kasachstan  
    Österreich Schottland Slowenien Moldau  
    Schweden Bulgarien Litauen Gibraltar  
    Tschechien Israel Georgien Färöer  
 

Schließen