News Spiele
Mit Video

Eintracht Frankfurt: Vier Spielen sollen gehen - alle News und Transfergerüchte zur SGE

15:35 MESZ 09.07.19
Martin Hinteregger Eintracht Frankfurt 2019
Während eine Verpflichtung von Martin Hinteregger weiter in der Schwebe ist, sollen vier Spieler die SGE verlassen. Alle News zu Eintracht Frankfurt.

Eintracht Frankfurt befindet sich mitten in den Kaderplanungen für die kommende Saison. Martin Hinteregger würden die Hessen gerne fest vom FC Augsburg verpflichten, vier Spieler spielen in den Planungen hingegen keine Rolle mehr.

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Auch zu den Personalien Kevin Trapp und Sebastian Rode hat Sportvorstand Fredi Bobic ein Update gegeben.

In diesem Artikel findet Ihr alle News und Transfergerüchte zu Eintracht Frankfurt vom heutigen Dienstag.


Eintracht Frankfurt: Martin Hinteregger trainiert beim FC Augsburg


Martin Hinteregger ist am Montag zum Training des Bundesligisten FC Augsburg erschienen. Der österreichische Nationalspieler, der die Rückrunde bei Eintracht Frankfurt spielte, erschien laut der Bild-Zeitung in einem Auto mit Frankfurter Kennzeichen.

Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic teilte auf der Homepage der Adler mit, dass zwischen beiden Vereinen derzeit "Funkstille" bezüglich eines Transfers herrsche.


Eintracht Frankfurt: Willems, Cavar, Stendera und Müller sollen gehen


Jetro Willems, Marijan Cavar, Marc Stendera und Nicolai Müller haben bei Eintracht Frankfurt keine Zukunft mehr. Das machte Trainer Adi Hütter deutlich, indem er sie vom Mannschaftstraining ausschloss und auf einem Nebenplatz laufen ließ.

"Die Spieler, die den Verein verlassen sollen, haben einen klaren Fahrplan mitbekommen", wird er von op-online.de zitiert. "Natürlich lasse ich lieber die laufen, mit denen man nicht mehr so plant."


PSG erteilt Kevin Trapp keine Freigabe - Eintracht Frankfurt muss abwarten


Aktuell ist noch nicht klar, ob sich eine dauerhafte Rückkehr von Torhüter Kevin Trapp zur Eintracht aus Frankfurt realisieren lässt. Dessen aktueller Klub Paris Saint-Germain denkt aktuell nicht an einen Verkauf.

"Ich hatte bereits ein sehr gutes Gespräch mit Leonardo, dem neuen sportlichen Verantwortlichen von PSG", wird Sportvorstand Fredi Bobic bei eintracht.de zitiert. "Aktuell wird Kevin nicht freigegeben."

Somit kehrt Trapp vorerst in die französische Hauptstadt zum Team von Thomas Tuchel zurück.


Eintracht Frankfurt will Gespräche mit dem BVB wegen Sebastian Rode "intensivieren"


Sebastian Rode spielt in den Planungen von Eintracht Frankfurt trotz seiner schweren Verletzung weiterhin eine gewichtige Rolle. Die SGE werde demnächst Gespräche mit Borussia Dortmund bezüglich eines Transfers aufnehmen, betonte Sportvorstand Fredi Bobic.

"Rode ist gerade als Spieler von Borussia Dortmund in der Reha", sagte er bei eintracht.de und ergänzte: "Auch in seinem Fall werden wir die Gespräche in den nächsten Wochen intensivieren."

Rode verbrachte den Großteil der abgelaufenen Spielzeit bei den Adlern, zog sich kurz vor Saisonende einen Knorpelschaden im Knie zu.


Eintracht Frankfurt: Kommt Anastasios Donis als Rebic-Ersatz?


Eintracht Frankfurt hat laut Informationen des kicker ein Auge auf Stürmer Anastasios Donis vom VfB Stuttgart geworfen. Der Grieche könnte bei den Hessen Ante Rebic ersetzen, der zuletzt mit einem Wechsel zu Atletico Madrid in Verbindung gebracht wurde.

Donis' Vertrag in Stuttgart läuft noch bis 2021. Bis zum 30. Juni war darin eine Ausstiegsklausel in Höhe von 15 Millionen Euro für den Offensivmann festgeschrieben. Diese Summe soll für Fredi Bobic zu hoch gewesen sein. Da die Klausel zum 1. Juli jedoch auslief, ist der Preis für den 22-Jährigen nun frei verhandelbar.

Zuletzt soll das Interesse der Frankfurter an Donis trotzdem abgenommen haben. Ein Grund dafür könnte der schwierige Charakter des Rechtsfußes sein. Möglicherweise ist das schwindende Interesse der SGE aber auch ein Indiz für einen Verbleib von Rebic.