DFB-Pokal: Stolpern die Bundesligisten in Runde eins?

Kommentare()
Getty Images
Hannover, Freiburg und Hertha haben im Pokal harte Brocken erwischt. Stolpert einer der Erstligisten gegen die unterklassigen Gegner.
DFB-Pokal-Kombiwette
KSC
VS
Hannover 96
Anstoß: So. 15:30 Uhr
Tipp: Beide Teams treffen - Quote 1.82

"Was die Ausgangslage betrifft: Die Chancen stehen nicht 50:50, es geht gegen einen Bundesligisten. Aber: Wir brauchen uns auf alle Fälle nicht verstecken, wir sind selbstbewusst und wollen in die nächste Runde einziehen", erklärte KSC-Angreifer Martin Röser vor der Partie gegen Hannover. In der Liga sind die Badener noch ungeschlagen. Ein Erfolg würde auch in der Liga nochmal einen Schub geben.
 
Energie Cottbus
VS
SC Freiburg
Anstoß: Mo. 18:30 Uhr
Tipp: Beide Teams treffen - Quote 1.73

"Wir fahren demütig hin, aber natürlich trotzdem mit dem Anspruch da weiterzukommen. Diesen Zwei-Klassen-Unterschied, den muss man sehen", sagte SCF-Stürmer Nils Petersen, der seinen Durchbruch bei Energie schaffte. Der Drittligist hat sieben Punkte aus den ersten vier Ligaspielen eingefahren und wird den Breisgauern sicher Probleme bereiten.
 
Eintracht Braunschweig
VS
Hertha BSC
Anstoß: Mo. 18:30 Uhr
Tipp: Beide Teams treffen - Quote 1.76

"Natürlich ist es etwas anderes als ein Ligaspiel, wenn wir mit Hertha auf einen Bundesligisten treffen. Trotzdem denke ich, dass wir die Qualität haben, auch so ein Spiel gewinnen zu können – natürlich nur, wenn vieles zusammenpasst: Die Einstellung, der Kampf und alles andere. Ich kann mir gut vorstellen, dass da für uns was drin ist", sagte BTSV-Spieler David Sauerland vor der Partie. Der Zweitligaabsteiger konzentriert sich zwar auf den Wiederaufstieg, doch den Bundesligisten zu ärgern, wird den Niedersachsen sicherlich auch gut passen.

DFB-Pokal-Kombiwette
Gesamtgewinn bei 10 Euro Einsatz: 54,15 Euro

Schließen