Deutschland gegen Russland: TV, LIVE-STREAM, Aufstellung, LIVE-TICKER und Co. - alle Infos zum Freundschaftsspiel

Kommentare()
Getty Images
Nach der unglücklichen Pleite gegen Frankreich stehen die nächsten Länderspiele für das DFB-Team an. Zunächst misst man sich in Leipzig mit Russland.

Die deutsche Nationalmannschaft möchte die anstehenden Länderspiele nutzen, um die mäßige Bilanz 2018 kurz vor dem Jahreswechsel noch einmal aufzupolieren. Am Donnerstagabend soll zunächst die Auswahl von Russland  in der Leipziger Red Bull Arena bezwungen werden, ehe am Montag die letzte Partie der Nations-League-Gruppenphase gegen die Niederlande ansteht. 

Nach der unglücklichen Pleite gegen Frankreich im Oktober wünscht sich Bundestrainer Joachim Löw für das Freundschaftsspiel gegen Russland erneut einen engagierten Auftritt seiner Mannschaft, die sich seit der verheerenden WM im Sommer im Umbruch befindet. Dabei gab der Coach im Vorfeld der Begegnung mit der Sbornaja zu bedenken: "Die Jungen werden noch ein bisschen brauchen. Grundsätzlich haben wir seit Jahren auf gewissen Positionen Probleme. Wir haben im Moment nicht die Fülle an hochkarätigen Talenten. Da sind einige dabei, aber nicht in der Anzahl wie früher."

"Eine gewisse Kontinuität und Stabilität braucht man auch bei der Weiterentwicklung einer Mannschaft", legitimierte Löw indes seine Entscheidung, auch weiterhin auf etablierte Spieler im DFB-Team zu setzen.

Während die deutsche Nationalmannschaft sich vermutlich wünscht, dass das Seuchenjahr endet, schwimmt der Gegner nach der hervorragenden WM vor heimischer Kulisse weiterhin auf der Erfolgswelle. Die Mannschaft von Stanislaw Tschertschessow erreichte im Sommer nahezu sensationell das Viertelfinale, räumte dabei sogar Favorit Spanien aus dem Weg und scheiterte in der Runde der letzten Acht erst im Elfmeterschießen gegen den späteren Finalisten Kroatien.

Seitdem musste Russland keine einzige Niederlage hinnehmen. In der Nations League gestaltete man beide Spiele gegen die Türkei erfolgreich, gegen Schweden trennte man sich torlos, während Tschechien mit 5:1 bezwungen wurde.

In diesem Artikel erfahrt Ihr alles, was Ihr zur Übertragung der Partie aus der Nations League wissen müsst - vor allem, wo Deutschland - Frankreich live im TV und im LIVE-STREAM zu sehen ist. Wenn sie bekannt sind, erfahrt Ihr  hier auch die Aufstellungen  des Duells.


Deutschland vs. Russland: Das Duell im Überblick


Duell

Deutschland - Russland

Datum

15.11.2018 || 20:45 Uhr

Ort

Red Bull Arena, Leipzig

Zuschauer

43.000 Plätze


Deutschland vs. Russland: Das Spiel heute live im TV sehen


Der Weltmeister von 2014 empfängt den diesjährigen WM-Gastgeber aus Russland. In diesem Abschnitt erfahrt Ihr, wo das Duell live im TV zu sehen ist.

Deutschland vs. Russland heute live im Free-TV bei RTL

Die gute Nachricht für alle deutschen Fußballfans vorweg: Das Spiel zwischen der DFB-Auswahl gegen Russland wird von RTL live im Free-TV übertragen.

Der Privatsender aus Köln beginnt mit seiner Übertragung pünktlich zur Primetime um 20:15 Uhr. Dann meldet sich Florian König, auch als Moderator der Formel-1-Berichterstattung von RTL bekannt live aus Leipzig, kurz vor Anpfiff übernimmt Kommentator Marco Hagemann von der Pressetribüne der Red Bull Arena, die normalerweise als Heimspielstätte für RB Leipzig dient.

Leroy Sane Germany France 09062018


Deutschland vs. Russland: Das Spiel heute im LIVE-STREAM sehen


Ihr seid unterwegs und könnt das Spiel nicht daheim am TV-Gerät verfolgen? Kein Problem, denn RTL bietet einen LIVE-STREAM an, sodass Ihr auch unterwegs an Eurem jeweiligen mobilen Endgerät nichts verpasst.

Deutschland vs. Russland mit RTL Now heute live im STREAM sehen

Folgendes gibt es dabei zu beachten: Um das Angebot wahrnehmen zu können, seid Ihr auf RTL Now angewiesen. Die Nutzung ist in den ersten 30 Tagen kostenlos, im Anschluss werden 2,99 Euro pro Monat fällig. TV Now ist monatlich kündbar.

RTL bietet seinen Nutzern zudem spezielle Apps im  Google-Play-Store  oder   Apple-Store , über die die Begegnung gestreamt werden kann. Auch Besitzer von Apple TV oder eines Amazon Fire TV Sticks müssen nicht darben: Die TV-Now-App kann umsonst heruntergeladen werden.


Deutschland vs. Russland: Das Spiel im heute live im TICKER bei Goal


Natürlich bietet Goal wie gewohnt auch einen LIVE-TICKER zum Freundschaftsspiel Deutschland gegen Russland an. Der Tickerer startet rund 30 Minuten vor Anpfiff und versorgt Euch mit den wichtigsten Informationen.

Hier verpasst Ihr keinen Torschuss, kein Foul und keine Gelbe Karte. Zudem erfahrt Ihr im LIVE-TICKER alle interessanten Statistiken zur Partie.

Mats Hummels DFB Germany 1118


Deutschland vs. Russland: Die Aufstellungen


Löw setzt gegen Russland zunächst auf seine Jungspunde: So dürfen zum Beispiel Kai Havertz, Leroy Sane und Thilo Kehrer von Beginn an ran. Mats Hummels und Thomas Müller finden sich erst einmal auf der Ersatzbank wieder. 

Deutschland: Neuer - Kehrer, Ginter, Rüdiger, Süle, Hector - Kimmich - Gnabry, Havertz, Sane - Werner

GER RUS GFX

Bei den Gästen stehen mit Roman Neustädter und Konstantin Rausch zwei alte Bekannte aus der Bundesliga in der Startelf.

Russland: Lunev - Nababkin , Neustädter , Jikia , Rausch - Gazinsky , Kuzyaev - Ionov , Al. Miranchuk , Erokhin - Ari


Deutschland vs. Russland: Die Personallage beim DFB-Team


Löw muss gegen Russland auf vier Akteure verzichten: Marco Reus fällt aufgrund einer Fußprellung aus, was der Bundestrainer am Mittwoch bestätigte : "Marco Reus kann derzeit nicht trainieren und musste für das Spiel gegen Russland leider absagen." Ob der BVB-Star für das Nations-League-Spiel gegen die Niederlande wieder zur Verfügung steht, ist derzeit fraglich. Er solle am Donnerstag lediglich eine leichte Laufeinheit absolvieren.

Julian Draxler muss wegen eines Trauerfalls in der Familie passen, Schalkes Mark Uth trug im Bundesliga-Spiel gegen Eintracht Frankfurt eine Muskelverletzung im rechten Oberschenkel davon, Toni Kroos wird erst für den Kracher gegen die Elftal anreisen.

Das Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft für das Spiel gegen Russland:

  • Tor: Manuel Neuer (Bayern München), Bernd Leno (FC Arsenal), Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt)
  • Abwehr: Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Jonas Hector (1. FC Köln), Mats Hummels (Bayern München), Thilo Kehrer (Paris St. Germain), Antonio Rüdiger (FC Chelsea), Nico Schulz (TSG Hoffenheim), Niklas Süle (Bayern München), Jonathan Tah (Bayer Leverkusen)
  • Mittelfeld/Angriff: Julian Brandt (Bayer Leverkusen), Serge Gnabry (Bayern München), Leon Goretzka (Bayern München), Kai Havertz (Bayer Leverkusen), Joshua Kimmich (Bayern München), Thomas Müller (Bayern München), Sebastian Rudy (Schalke 04), Leroy Sane (Manchester City), Timo Werner (RB Leipzig)

Marco Reus Deutschland Germany DFB-Team 09092018


Deutschland vs. Russland: Die Opta-Fakten zur Partie:


  • Deutschland traf insgesamt sechsmal auf Russland, gewann davon fünf Partien und blieb ungeschlagen. Das einzige kleine Erfolgserlebnis für die Russen gab es in einem Testspiel in Mönchengladbach im Juni 2005, das mit einem 2:2 endete.
  • Von den letzten 13 Länderspielen gewann Deutschland lediglich drei (vier Remis, sechs Niederlagen).
  • In den vergangenen zwölf Länderspielen stand bei der deutschen Mannschaft nur einmal die Null: beim 0:0 gegen Frankreich zum Auftakt der Nations League im September in München. In den anderen elf Partien dieses Zeitraums fing die DFB-Auswahl 17 Gegentore.
  • Die Sbornaja ist seit sechs Länderspielen ungeschlagen (drei Siege, drei Remis), das ist die längste Serie seit über vier Jahren. Zwischen September 2013 und Juni 2014 blieb Russland zuletzt länger unbesiegt (damals elf Partien).
  • Russland behielt in den letzten beiden Länderspielen gegen Schweden (0:0) und die Türkei (2:0) im Oktober jeweils eine Weiße Weste, das letzte Gegentor liegt bereits 196 Spielminuten zurück (beim 5:1 gegen Tschechien im September).

Mehr zu Deutschland und Russland:

Nächster Artikel:
BVB bei RB Leipzig: LIVE-STREAM, TV, Aufstellungen, Highlights, LIVE-TICKER – alle Infos zur Übertragung des Bundesliga-Krachers
Nächster Artikel:
Misslungenes Bosz-Debüt bei Bayer Leverkusen: Yann Sommer sichert Gladbach den Sieg
Nächster Artikel:
Auftakt nach Maß: Eintracht Frankfurt feiert ungefährdeten Heimsieg gegen Freiburg
Nächster Artikel:
Mainz triumphiert über Stuttgart - VfB-Aufholjagd kommt zu spät
Nächster Artikel:
Last-Minute-Sieg! Düsseldorf jubelt in Augsburg
Schließen