Holland-Legende Ruud Gullit kritisiert Tottenham-Star Dele Alli nach 0:1 gegen Ajax: "Oh mein Gott, war das schlecht"

Kommentare()
Tottenham offenbarte im ersten CL-Halbfinalduell mit Ajax vor allem spielerisch große Probleme. Von Gullit gab es heftige Kritik für Alli und Co.

Der frühere niederländische Weltklassespieler Ruud Gullit, der mit dem AC Milan zweimal die Champions League gewann, hat einige Tottenham-Stars und speziell Spielmacher Dele Alli für deren Leistung im Halbfinalhinspiel der Königsklasse am Dienstag gegen Ajax (0:1) heftig kritisiert.

Erlebe die Champions League live auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Für mich waren viele Spieler enttäuschend, weil ich sie jede Woche in der Premier League sehe. Dele Alli - oh mein Gott, das war technisch so schlecht", sagte Gullit bei beIN Sports.

Tottenham nach 0:1 gegen Ajax in der Kritik: "So viele Fehler"

Und auch zwei weitere Spieler der Spurs bekamen vom 56-Jährigen ihr Fett weg: "Victor Wanyama - oh mein Gott, technisch so schlecht. Danny Rose - vor allem technisch schlecht. Wie gesagt, ich sehe sie ja jede Woche spielen und dachte mir heute nur: 'Wie ist das möglich?' So viele Fehler. Ich weiß, dass sie unter Druck waren. Aber selbst unter Druck müssten sie wissen, was zu tun ist - aber das haben sie heute nicht."

Ein Tor von Donny van de Beek nach einer Viertelstunde sicherte Ajax den 1:0-Erfolg im neuen Tottenham Hotspur Stadium. Der Tabellendritte der Premier League braucht im Rückspiel in Amsterdam kommenden Mittwoch (21 Uhr live auf DAZN) nun einen Kraftakt, um es doch noch ins Finale zu schaffen.

Schließen