"Das ist unentschuldbar": Ärger in der US-Nationalmannschaft um den ehemaligen Barcelona-Flop Sergiño Dest

WAS IST PASSIERT? Trotz einer überraschenden Niederlage ist die Nationalmannschaft der USA ins Halbfinale der CONCACAF Nations League eingezogen. Das Team von Coach Gregg Berhalter unterlag im Viertelfinal-Rückspiel in Trinidad und Tobago mit 1:2 (1:1), zog dank des 3:0-Hinspielerfolgs aber in die Vorschlussrunde ein. Die US-Amerikaner haben bisher beide Ausgaben der seit 2019 ausgetragenen Nations League gewonnen. Auch Panama steht schon im Halbfinale des Wettbewerbs.

WAS IST DER HINTERGRUND? Besonderen Ärger löste bei Berhalter der Platzverweis von Abwehrspieler Sergiño Dest von PSV Eindhoven aus. Der ehemalige Barça-Profi hatte in der ersten Hälfte beim Stand von 1:0 für die USA nach einem Pfiff des Schiedsrichters zunächst den Ball weggeschlagen und im Anschluss nicht mehr aufgehört, sich zu beschweren - weswegen ihm Referee Walter Lopez Gelb-Rot zeigte.

WAS WURDE GESAGT? "Er hat eine Reihe von Leuten in Gefahr gebracht, hat eine Reihe von Leuten dazu gebracht, bei diesem Wetter viel Extraarbeit zu leisten, und das ist unentschuldbar", schimpfte Berhalter.

Dest entschuldigte sich nach dem Spiel für seinen Aussetzer.

DIE BILDER ZUR NEWS:

Dest USMNT 2023 sent offGettyMatt Turner Sergino Dest USMNT red card vs TrinidadGetty Images
Werbung