Corentin Tolisso verrät nach Pokal-Triumph: "Ich habe geweint"

Kommentare()
Corentin Tolisso feierte nach langer Leidenszeit sein Comeback für den FC Bayern. In der Mixed-Zone gestand er, dass im Anschluss Tränen flossen.

Mittelfeldspieler Corentin Tolisso vom FC Bayern hat nach dem 3:0-Erfolg gegen RB Leipzig und dem damit verbundenen Triumph im DFB-Pokal verraten, dass er im Anschluss an die Begegnung von seinen Gefühlen übermannt wurde.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Ich habe geweint", sagte der Franzose in der Mixed-Zone und schob nach: "Ich konnte so lange nicht spielen und habe hart dafür gearbeitet, zurückzukommen. Heute habe ich endlich wieder gespielt und wir haben gewonnen. Das war sehr emotional."

Corentin Tolisso: Comeback nach acht Monaten

Tolisso hatte sich am 3. Bundesligaspieltag gegen Bayer Leverkusen Mitte September vergangenen Jahres einen Kreuzbandriss zugezogen. Am Samstagabend kam der 24-Jährige erstmals nach langer Leidenszeit wieder zum Einsatz. 25 Minuten durfte der Weltmeister mitwirken, nachdem er für Javi Martinez eingewechselt worden war.

Tolisso war im Sommer 2017 für 42 Millionen Euro von Olympique Lyon nach München gewechselt. Beim Rekordmeister besitzt er einen Vertrag bis 2022.

Schließen