News Spiele
Mit Video

Copa Libertadores: Flamengo folgt River Plate ins Finale

12:20 MESZ 24.10.19
Gabigol Flamengo Grêmio Copa Libertadores 23102019
Mit Rafinha und Diego hat Flamengo das Finale der Copa Libertadores erreicht. Dort kämpfen die Brasilianer nun mit River Plate um den Titel.

Die ehemaligen Bundesligaprofis Rafinha und Diego haben mit dem brasilianischen Traditionsklub CR Flamengo das Finale der Copa Libertadores erreicht. Der Verein aus Rio de Janeiro setzte sich im Rückspiel des brasilianischen Halbfinales 5:0 (1:0) gegen Gremio Porto Alegre durch. Im Endspiel am 23. November in Chiles Hauptstadt Santiago kommt es zum Aufeinandertreffen mit dem Titelverteidiger River Plate aus Buenos Aires. Die Argentinier hatten sich im Halbfinale trotz Rückspiel-Niederlage gegen Stadtrivale Boca Juniors durchgesetzt.

Erlebe die Copa Libertadores live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Flamengo ging nach dem 1:1 im Hinspiel von Porto Alegre im zweiten Duell durch Selecao-Stürmer Bruno Henrique (42.) in Führung. Nach der Pause beseitigte dann Torjäger Gabriel Barbosa (46./56., Foulelfmeter) die letzten Zweifel, ehe die Innenverteidiger Pablo Mari (67.) und Rodrigo Caio (71.) auch noch trafen.

Copa Libertadores: Flamengo will ersten Titel seit 38 Jahren

Der Finaleinzug hat eine historische Dimension, da Flamengo 38 Jahre nach dem ersten Triumph erneut nach Südamerikas wichtigster Klubkrone greift.

Nur zehn Tage nach seinem Jochbeinbruch gehörte der Ex-Münchner Rafinha zu den Stützen Flamengos, während der frühere Bremer und Wolfsburger Diego kurz vor Schlusspfiff drei Monate nach seinem Knöchelbruch ein bewegendes Comeback feierte.