"Ein Clown": Sprecher des FC Barcelona schießt vor Clásico gegen Real Madrids Vinícius Júnior

WAS IST PASSIERT? Mikel Camps, stellvertretender Vorstandssprecher des FC Barcelona, ist auf X Real Madrids Vinícius Júnior während des Champions-League-Spiels der Königlichen in Braga (2:1) verbal angegangen.

WAS WURDE GESAGT? "Das ist kein Rassismus. Er verdient einen Klaps, weil er ein Clown ist. Diese Übersteiger sind unnötig und sinnlos", schrieb Camps und bezog sich dabei auf eine Szene aus der zweiten Halbzeit. Später löschte er den Post wieder.

WAS IST DER HINTERGRUND? Vinícius Júnior war beim 1:1 beim FC Sevilla am Wochenende erneut von Zuschauern rassistisch beleidigt worden. Auch bei diesem Spiel hatte sich Camps bei X zu Wort gemeldet und geschrieben: "Kein Platz für Rassismus und kein Platz für Provokationen. Konzentriere Dich auf Deine Fähigkeiten - und die hast Du."

Vinícius Júnior wird in Spanien regelmäßig vorgeworfen, dass er das Verhalten der Zuschauer durch seine aufreizende Spielweise selbst heraufbeschworen habe.

DIE BILDER ZUR NEWS:

Vinicius Júnior Real Madrid 2023GettyVinicius Junior Real Madrid 2023-24Getty

WIE GEHT ES WEITER? Am Samstag steht um 16.15 Uhr der Clásico zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid an. Die Kommentare von Camps dürften dazu beitragen, die Atmosphäre vor dem Anpfiff weiter anzuheizen.

DIE REAKTIONEN: Real Madrids Rodrygo wurde nach dem Abpfiff in Braga mit den Anmerkungen von Camps konfrontiert. "Ich weiß nicht mehr, was man dazu sagen soll. Das ist alles bedauerlich. Es gibt nicht viel dazu zu sagen. Sehr hässlich", sagte er bei Chiringuito TV.

Werbung