Chelsea-Trainer Frank Lampard: "Callum Hudson-Odoi muss lernen, wenn er jede Woche spielen will"

Am Mittwoch feierte Callum Hudson-Odoi nach langer Verletzungspause sein Comeback beim FC Chelsea. Sein Trainer sah danach noch viel Luft nach oben.

Trainer Frank Lampard vom FC Chelsea hat nach dem Sieg im Ligapokal gegen Grimsby Town (7:1) eine klare Ansage an seinen Angreifer Callum Hudson-Odoi gerichtet.

Erlebe die Champions League live auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Er muss lernen, wenn er jede Woche spielen will", stellte Lampard klar. Vor allem Hudson-Odois Leistung in der ersten Halbzeit war ihm dabei ein Dorn im Auge. "Ich habe ihm und Christian [Pulisic] gesagt, dass sie ständig hinter die Verteidigungslinie laufen sollen, aber das passierte nicht."

Nach der Pause sei es deutlich besser geworden, so der Blues-Coach weiter: "In der zweiten Halbzeit hat er es regelmäßig geschafft, in gute Positionen zu kommen. Darin besteht sein Talent."

FC Chelsea: Hudson-Odoi feiert Comeback nach Achillessehnenriss

Nach einem Achillessehnenriss im April feierte der 18-jährige Engländer am Mittwochabend sein Comeback und traf kurz vor Schluss zum Endstand. Wenige Tage zuvor hatte der Nationalspieler seinen Vertrag bei den Blues langfristig verlängert.

In den letzten beiden Transferperioden zeigte der FC Bayern München jeweils großes Interesse an einer Verpflichtung Hudson-Odois.

Schließen