News Spiele
Mit Video

Cesc Fabregas nennt Antonio Conte den härtesten Trainer seiner Karriere

17:36 MEZ 07.01.20
2019-02-03 Cesc Fabregas Monaco
Bei Twitter hat Cesc Fabregas die Fragen zahlreicher Fans beantwortet. Wir haben die besten Aussagen des 'Q&A' für Euch zusammengefasst.

In einem 'Q&A' hat der ehemalige spanische Nationalspieler Cesc Fabregas auf Twitter zahlreiche Fragen seiner Fans beantwortet. Dabei nannte der Profi der AS Monaco unter anderem sein Kindheitsidol, seinen stärksten Gegenspieler und seinen besten Trainer.

Cesc Fabregas über …

… den besten Trainer seiner Laufbahn: "Es ist unmöglich, einen hervorzuheben. Wenger, Mourinho, Aragones, Del Bosque, Tito, Conte, Guardiola. Was ich von all diesen Trainern gelernt habe, ist besser als jeder Trainerlehrgang, den ich in Zukunft machen kann."

… den aktuell besten Spieler der Premier League: "Für mich ist es Mane."

… sein Lieblingstor in der Premier League: "Jedes Tor gegen die Spurs."

… die härteste Liga der Welt: "Die Premier League – mit Abstand."

… die talentiertesten Spieler, mit denen er in seiner Karriere zusammengespielt hat: "Wilshere und Ramsey fallen mir sofort ein."

… das Stadion mit der besten Atmosphäre: "Ich habe es immer geliebt, in San Siro zu spielen."

… die Idole seiner Jugend: "Figo und Guardiola."

… seine härtesten Gegenspieler: "Wahrscheinlich Steven Gerrard. Aber auch Steven Muamba, als er bei Bolton gespielt hat. Er hat mich 95 Minuten in Manndeckung genommen und wäre mir sogar bis auf die Toilette gefolgt, wenn nötig. Trotzdem habe ich in jedem Spiel gegen ihn getroffen."

… Callum Hudson-Odoi: "Als er das erste Mal mit uns trainiert hat, habe ich gemerkt, dass er besonders ist. Sein Abschluss und sein Tempo sind für sein Alter außergewöhnlich. Trotzdem hat er noch einen langen Weg vor sich und kommt gerade aus einer schlimmen Verletzung. Mit der richtigen Einstellung kann er trotzdem ein toller Spieler werden.

… den härtesten Trainer seiner Karriere: "Conte, mit Abstand. Ich habe immer gesagt, dass es eine der zufriedenstellendsten Erfahrungen meiner Karriere war, dass ich unter ihm zurückgekommen bin und er seine Meinung über mich geändert hat. Doch dafür musste ich geduldig sein und viel schwitzen."

… seinen Lieblingsmoment in der Champions League: "Die Siege gegen Barcelona im Emirates und Real im Bernabeu 2006."