Cesc Fabregas wechselt von Chelsea zur AS Monaco

Kommentare()
Cesc Fabregas läuft künftig in der Ligue 1 auf. Der Spanier verlässt den FC Chelsea und heuert bei der AS Monaco an.

Mittelfeldspieler Cesc Fabregas wechselt mit sofortiger Wirkung vom FC Chelsea zur AS Monaco. Das gaben beide Klubs am frühen Freitagabend offiziell bekannt.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Der 31-jährige Spanier, dessen Vertrag in London Ende Juni ausgelaufen wäre, kostet die Franzosen nach Goal-Informationen zunächst keine Ablöse. Sie müssen allerdings nach und nach leistungsbezogene Bonuszahlungen an Chelsea verrichten. Fabregas' neues Arbeitspapier in Monaco ist für dreieinhalb Jahre bis Sommer 2022 gültig, er erhält die Rückennummer 44.

Fabregas trifft in Monaco auf einen alten Bekannten

Im Fürstentum trifft Fabregas mit Monaco-Trainer Thierry Henry auf einen alten Bekannten, die beiden spielten einst gemeinsam beim FC Arsenal. Fabregas hatte die Gunners 2011 in Richtung FC Barcelona verlassen, war 2014 schließlich zu Chelsea gewechselt.

Für die Blues absolvierte der Weltmeister von 2010 insgesamt 198 Pflichtspiele (22 Tore). Nach überstandenen Knieproblemen kam Fabregas in der laufenden Saison aber nur noch selten zum Einsatz.

In Monaco soll er nun dabei helfen, den amtierenden Vizemeister vor dem Absturz in die Ligue 2 zu bewahren. Nach 18 Spieltagen stehen die Monegassen auf Rang 19, fünf Punkte hinter dem ersten Nichtabstiegsplatz.

Nächster Artikel:
Serie A: Juve zieht weiter seine Kreise, Milan landet glücklichen Sieg
Nächster Artikel:
Kommentar: Hannover und Nürnberg nicht erstligareif
Nächster Artikel:
Juventus Turin vs. Chievo Verona: LIVE-STREAM, TV, Aufstellungen, LIVE-TICKER - alles zur Übertragung der Serie A
Nächster Artikel:
BVB-Moments: Goal und Opel verlosen ein Dortmund-Trikot
Nächster Artikel:
DAZN Programm: Alle Übertragungen im LIVE-STREAM in der Übersicht
Schließen