Ex-PSG-Juwel Edouard: So unterschiedlich behandelten mich Cavani und Ibrahimovic

Kommentare()
Getty
Odsonne Edouard galt bei PSG einst als Top-Talent, ging mit 19 aber zu Celtic. Nun erinnerte er sich an die ersten Profi-Erfahrungen in Paris.

Odsonne Edouard von Celtic Glasgow, der aus dem Nachwuchs von Paris Saint-Germain stammt, hat verraten, wie unterschiedlich Edinson Cavani und Zlatan Ibrahimovic mit ihm umgingen.

"Edinson Cavani hat mir praktisch jeden Tag Ratschläge gegeben", sagte der 20-jährige Mittelstürmer im Interview mit Onze Mondial. "Egal, ob es nun um mein Stellungsspiel, meine Kommunikation oder meine Handlungsschnelligkeit ging. Er hat sehr viel mit mir gesprochen, das hat mir Selbstvertauen gegeben und mir extrem geholfen", führte er aus.

Ex-PSG-Juwel Edouard: "Mit Zlatan war es anders"

Edouard galt bei PSG als eines der größten Talente und trainierte früh bei der ersten Mannschaft, schaffte den Durchbruch letztlich aber nicht. 2017 wurde er daher zunächst an Celtic Glasgow verliehen, das ihn vergangenen Sommer für 10,3 Millionen Euro dann fest verpflichtete.

Erlebe die Ligue 1 live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Mit Ibrahimovic hat der frühere französische U19-Nationalspieler derweil ganz andere Erfahrungen gemacht als mit Cavani. "Mit Zlatan war es anders", sagte Edouard. "Für ihn war ich eben einfach nur ein junger Spieler. Und wir sprachen nicht die selbe Sprache, das erschwerte die Kommunikation ohnehin. Ab und an gab er mir ein paar Anweisungen per Zeichensprache. Aber verbal gab es kaum Austausch."

Ibrahimovic verließ PSG 2016 in Richtung Manchester United und spielt inzwischen in der MLS bei LA Galaxy. Cavani geht derweil immer noch für PSG auf Torejagd, der Vertrag des Uruguayers in der französischen Hauptstadt läuft noch bis 2020.

Nächster Artikel:
Offiziell: Manchester United verlängert Vertrag mit Chris Smalling: "Eine große Ehre, für den Verein zu spielen"
Nächster Artikel:
Serie A: Juventus Turin triumphiert dank Ronaldo-Elfmeter im Stadtderby, Icardi schießt Inter Mailand per Panenka zum Sieg
Nächster Artikel:
Bayern-Coach Niko Kovac mit Lob und Kampfansage zugleich: "Das war mit die beste Leistung der Saison"
Nächster Artikel:
FC Bayern: Thomas Müller nimmt nach Foul Kontakt zu Ajax-Spieler Nicolas Tagliafico auf
Nächster Artikel:
Herbstmeister! Borussia Dortmund schlägt Werder Bremen verdient
Schließen