BVB: News und Transfer-Gerüchte zu Borussia Dortmund - Alcacers Vertrag bereits ausgehandelt?

Kommentare()
Paco Alcacer BVB Augsburg
Paco Alcacer wurde beim Last-Minute-Sieg über Augsburg zum Helden - bleibt der Dortmund dauerhaft erhalten? Alle wichtigen News zum BVB gibt es hier.

Beim BVB herrscht nach dem vergangenen Wochenende beste Stimmung. Durch den Last-Minute-Sieg gegen den FC Augsburg hat Borussia Dortmund die Tabellenführung in der Bundesliga zementiert. Der Held des Spiels war Paco Alcacer mit drei erzielten Toren. 

Logisch, dass bereits über die Zukunft des Angreifers im Schwarz-Gelben Trikot spekuliert wird. Alcacer, der am Wochenende Bundesliga-Geschichte geschrieben hat , kann sich einen Verbleib offenbar gut vorstellen.

Nun wird auch berichtet, dass bereits über einen Langzeit-Anschlussvertrag verhandelt wurde.

Hier erfahrt Ihr alles, was am Montag zum BVB wichtig ist.


BVB: Ist der Vertrag mit Alcacer schon ausgehandelt?


Offenbar hat der BVB mit Paco Alcacer schon einen Vertrag für die Zeit nach seiner Leihe, die im kommenden Sommer endet, verhandelt. Das berichtet der kicker .

Wenn die Dortmunder also die Ausstiegsklausel, die mit dem FC Barcelona vereinbar wurde, ziehen, würde das Arbeitspapier von Alcacer dem Bericht zufolge bis 2023 laufen.

In Spanien werden die Stimmen dagegen lauter, Barca solle den Angreifer zurückholen. Allerdings entscheidet letzten Endes der BVB über die Zukunft Alcacers, den Katalanen sind die Hände gebunden.   Paco Alcacer


BVB-Star Marco Reus muss Teilnahme an Nations-League-Duellen mit dem DFB-Team absagen


Die deutsche Nationalmannschaft muss bei den kommenden Länderspielen gegen die Niederlande und Frankreich auf Marco Reus von Borussia Dortmund verzichten. Das teilte der BVB am Sonntag mit.

Demnach bleibt der Offensivspieler aufgrund von Kniebeschwerden zur Behandlung und Physiotherapie in Dortmund.

Hier geht's zur ganzen Meldung .

Marco Reus Germany Nations League 0918


BVB: Hat Borussia Dortmund Interesse an Cengiz Ünder?


Einem Bericht der italienischen Sportzeitung Corriere dello Sport zufolge hat der BVB Interesse an einer Verpflichtung von Cengiz Ünder von der AS Rom.

Der 21-Jährige wechselte erst im Sommer 2017 vom türkischen Erstligisten Basaksehir in die Ewige Stadt und macht dort aktuell auch in der Champions League mit guten Leistungen auf sich aufmerksam. Dem Bericht zufolge ist die Roma nicht ungewillt, den Youngster abzugeben, allerdings nur, wenn die Ablöse stimmt. 

Offenbar will die Roma mindestens 60 Millionen Euro für den türkischen Nationalspieler haben. Auch der FC Bayern wurde bereits mit einer Verpflichtung von Ünder in Verbindung gebracht.

Cengiz Ünder AS Rom Champions League 021018


BVB: Paco Alcacer stellt Bundesliga-Rekord ein


Mittelstürmer Paco Alcacer von Borussia Dortmund hat mit seinem Dreierpack gegen den FC Augsburg  (4:3) einen Bundesligarekord eingestellt. Kein Spieler traf in seinen ersten drei Begegnungen in der Bundesliga häufiger als der BVB-Neuzugang.

Der einzige Spieler, dem ähnliches gelang, war Gert Dörfel. Für den Hamburger SV traf der Angreifer im Jahr 1963 ebenfalls sechsmal in seinen ersten drei Spielen in Deutschland höchster Spielklasse.

Hier geht's zur ganzen News .


Bleibt Paco Alcacer beim BVB? "Kann mir das vorstellen"


"Der Erfolg für die Mannschaft ist wichtiger als der eines Spielers. Ich fühle mich sehr wohl in Dortmund. Ich kann mir auch vorstellen, über das Jahr hinaus bei Borussia Dortmund zu bleiben. Tore sind mir wichtig, aber wichtiger ist die Freude innerhalb der Mannschaft. Ich konnte heute mit meinen Toren helfen. Ich will jetzt schnell nach Hause. Wir waren viel unterwegs. Ich möchte meine Tochter sehen, und dann geht es morgen zur Seleccion", sagte Paco Alcacer nach der Partie.

Der Offensivmann wurd im vergangenen Sommer für ein Jahr vom FC Barcelona ausgeliehen. Nach Ablauf dieser Frist besitzen die Schwarz-Gelben eine Kaufoption über 22 Millionen Euro.

Mehr Stimmen zum Duell BVB - FC Augsburg gibt es in einem separaten Artikel auf Goal .

Paco Alcacer


BVB: Marius Wolf fällt vorerst aus


Bundesligist Borussia Dortmund muss vorerst auf Marius Wolf verzichten. Der Offensivspieler hat sich einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen. Das gab der BVB vor dem Heimspiel gegen den FC Augsburg am Samstagnachmittag bekannt.

Hier geht's zur kompletten Meldung .

Marius Wolf Borussia Dortmund 0718


BVB: Jadon Sancho hat keine Ausstiegsklausel


Bundesligist Borussia Dortmund hat im neuen bis 2022 datierten Vertrag mit Supertalent Jadon Sancho (18) keine Ausstiegsklausel verankert. Das bestätigte der ehemalige Dortmunder Kapitän Sebastian Kehl , seit dieser Saison der Leiter des Lizenzspielerbereichs bei den Schwarz-Gelben.

"Natürlich versuchen wir, die Spieler so weit möglich hier zu binden. Aber wir sind auch nicht so naiv, das Interesse anderer Klubs nicht wahrzunehmen. Die Jungs machen im Moment einen Riesenjob. Es wird also auch natürlich immer wieder Anfragen geben", sagte Kehl. 

Sancho hat in dieser Saison zehn Pflichtspiele für Dortmund absolviert und war dabei an zehn Treffern beteiligt. Der Offensivspieler wurde für die anstehende Länderspielpause erstmals auch für die englische A-Nationalmannschaft berufen.

Mehr zum BVB: 

Schließen