BVB-Kapitän Marco Reus nach 2:2 in Frankfurt stinksauer: "Das geht mir so auf die Eier"

Kommentare()
Der BVB musste in Frankfurt spät den 2:2-Ausgleich hinnehmen. Ein Mentalitätsproblem will sich Marco Reus aber nicht andichten lassen.

Borussia Dortmunds Kapitän Marco Reus hat sich nach dem 2:2 des BVB bei Eintracht Frankfurt über eine Reporterfrage echauffiert. Ein Eigentor von Thomas Delaney in der 88. Minute hatte die Dortmunder den Sieg gekostet.

Erlebe die Bundesliga live auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Das geht mir so auf die Eier. Das 2:2 war ein Mentalitätsproblem? Wir haben uns dumm angestellt beim 2:2, auf jeden Fall. Aber kommt mir jetzt nicht mit eurer Mentalitätsscheiße. Jede Woche immer dieselbe Kacke", sagte Reus bei Sky auf die Frage, ob es dem BVB an Mentalität mangele.

BVB-Kapitän Marco Reus: "Jetzt ist langsam mal gut"

Reus führte aus: "Das hat mit richtigem Defensivverhalten zu tun, dass man weiß, wenn man 2:1 führt, dass Frankfurt immer wieder zurückkommen kann. Da müssen wir die letzten fünf Minuten dann einfach besser gegenhalten. Aber kommt mir jetzt bitte nicht mit Mentalität. Jetzt ist langsam mal gut.“

Dortmund hat nach fünf Spieltagen nun zehn Punkte auf dem Konto und steht in der Bundesliga auf Platz drei. Bei einem Dreier in Frankfurt wäre man vor dem FC Bayern Zweiter gewesen.

Schließen