BVB: Bayern-Stürmer Robert Lewandowski erzählt Anekdote über Jürgen Klopp

Unter Jürgen Klopp entwickelte sich Robert Lewandowski zu einem der besten Stürmer Europas. Der Pole erzählte nun eine Anekdote aus der Kabine.

Weltfußballer Robert Lewandowski vom FC Bayern München hat in seinem Beitrag bei The Players' Tribune eine Anekdote über Ex-BVB-Coach Jürgen Klopp erzählt.

"Jürgen hat nie vergessen, dass wir in erster Linie Menschen und in zweiter Linie Fußballer sind", schrieb der 32-Jährige: "Ich erinnere mich, dass wir einmal in der Umkleidekabine waren, nachdem wir ein Wochenende frei gehabt hatten. Und der klassische Trick, wenn ein Spieler getrunken hat, ist, am Morgen danach viel Knoblauch zu essen, damit der Atem nicht nach Alkohol stinkt."

Klopp betrat die Kabine und habe begonnen, herumzuschnüffeln. "Er war wie ein Jagdhund. Er schnüffelte und schnüffelte und schnüffelte", erinnerte sich der Weltfußballer: "Schließlich sagte er: 'Ich rieche etwas. Ist es Knoblauch?'"

Jürgen Klopp und Lewandowski jubeln gegen Bayern München Bild: Alexander Hassenstein

Lewandowski erzählt Anekdote über Klopp: "Wir wussten, dass er es wusste"

"Natürlich wusste er, dass es Knoblauch war. Und wir wussten, dass er es wusste. Aber er ließ die Frage einfach unbeantwortet und ging weg, ohne ein weiteres Wort zu sagen", verriet Lewandowski. 

Im Anschluss sei es einen Moment lang still gewesen, ehe sich die Spieler ansahen und "anfingen zu lachen."

Schließen