News Spiele
Mit Video

BVB-Co-Trainer Edin Terzic: Dieser Mann ersetzt den erkrankten Lucien Favre gegen Hoffenheim

15:32 MEZ 09.02.19
Edin Terzic Borussia Dortmund BVB Bundesliga
Der BVB muss am Samstag gegen Hoffenheim ohne Lucien Favre auskommen. Goal stellt Edin Terzic vor, der den Schweizer vertreten wird.

PORTRÄT: EDIN TERZIC
 

Beim Heimspiel des BVB gegen 1899 Hoffenheim am 21. Spieltag wird Edin Terzic anstelle des erkrankten Lucien Favre an der Seitenlinie stehen. Ein Ausfall Favres hatte sich bereits am Freitag angedeutet. "Gute Besserung auch von meiner Seite! Wir werden morgen im Laufe des Vormittags entscheiden, ob Lucien Favre auf der Bank sitzen kann", sagte Sportdirektor Michael Zorc auf der Pressekonferenz am Freitag.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Am Samstag entschied man bei Borussia Dortmund dann, dass es keinen Sinn macht, Favre gesundheitlich angeschlagen an den Spielfeldrand zu stellen. Folglich wird sein Co-Trainer Terzic gemeinsam mit dem anderen Assistenten Manfred Stefes für dieses Spiel die Geschicke leiten.

Edin Terzic arbeitete bereits von 2010 bis 2013 beim BVB

Terzic kam zusammen mit Favre in diesem Sommer zum BVB, doch es ist bereits seine zweite Anstellung in Dortmund. Bereits von 2010 bis 2013 arbeitete er für die Borussia, als er unter anderem als Scout für Jürgen Klopp arbeitete und zudem für mehrere Jugendmannschaften unter dem jetzigen HSV-Coach Hannes Wolf als Co-Trainer fungierte.

Anschließend durfte der in Deutschland geborene Kroate unter seinem Landsmann Slaven Bilic für zwei Jahre bei Besiktas und knapp zweieinhalb Jahre bei West Ham United Erfahrungen als Assistent sammeln.

Nach mehr als einem halben Jahr Pause kam dann der Anruf von Favre und dem BVB, ob er das Trainerteam des jetzigen Spitzenreiters der Bundesliga unterstützen würde. Terzic sagte zu, dabei glaubte er aufgrund seiner fehlenden Erfahrung als aktiver Profi nicht wirklich an eine größere Trainerkarriere.

BVB: Edin Terzic rechnete nicht mit großer Trainerlaufbahn

"Ich habe nicht damit gerechnet, dass es als Trainer so gut für mich laufen würde“, sagte der mittlerweile 36-jährige Terzic einst gegenüber den Ruhr Nachrichten. "Für jemanden in meinem Alter und mit meinem Hintergrund war es unglaublich, diese Erfahrungen machen zu dürfen. Ich habe keine 250 Bundesligaspiele in den Knochen, ich kann keine Forderungen stellen."

Gegen Hoffenheim darf er nun sogar einen Tag Erfahrung als verantwortlicher Bundesligatrainer sammeln, denn wie die Bild berichtet, soll Terzic am Samstag die Anweisungen von der Seitenlinie geben.