News Spiele
DFB-Pokal

BVB gegen Werder Bremen: LIVE-STREAM, TV, LIVE-TICKER, Aufstellungen – alles zum Achtelfinale des DFB-Pokals

20:42 MEZ 05.02.19
LIVE-STREAM TV DFB Pokal Werder Bremen Borussia Dortmund BVB
Im Achtelfinale des DFB-Pokals trifft der BVB auf Werder Bremen. Wir erklären, wie Ihr das Spiel im LIVE-STREAM und TV sehen könnt.

Spitzenreiter Borussia Dortmund will auch im DFB-Pokal weiter auf der Erfolgswelle schwimmen und im Idealfall das große Finale in Berlin erreichen. Die nächste Hürde auf dem Weg zum Titel ist am Dienstag der SV Werder Bremen.

HIER GEHT ES DIREKT ZU DEN AUFSTELLUNGEN

In der Runde der letzten 16 (Achtelfinale) trifft der BVB auf die Nordlichter und hofft, ein ähnliches Ergebnis wie in der Bundesliga einzufahren. Am 15. Spieltag feierte Dortmund dank der Treffer von Paco Alcacer und Marco Reus einen 2:1-Erfolg.

In diesem Artikel erklären wir Euch, wie Ihr das DFB-Pokalspiel zwischen dem BVB und Werder Bremen heute im LIVE-STREAM und TV schauen könnt. Außerdem informieren wir Euch über die Aufstellungen beider Teams und zeigen, wo es LIVE-TICKER zum Spiel gibt.


BVB gegen Werder Bremen: Alle Infos zum DFB-Pokalspiel


Duell

Borussia Dortmund gegen SV Werder Bremen

Datum

Dienstag, 05. Februar 2019, 20.45 Uhr

Ort

Signal-Iduna-Park

Zuschauer

81.360 Zuschauer

 

BVB gegen Werder Bremen live im TV sehen


Gute Nachrichten für alle Fans des BVB und Werder Bremen. Das DFB-Pokal-Achtelfinale zwischen den beiden Traditionsklubs wird am heutigen Dienstag live im TV übertragen – sowohl in der ARD als auch beim Pay-TV-Sender Sky.

Die vielleicht einfachste Lösung, BVB gegen Bremen live zu sehen, ist die ARD. Wie schon seit Jahren überträgt der öffentlich-rechtliche Sender in jeder Pokalrunde ausgewählte Spiele live im Free-TV. Im Achtelfinale sind dies BVB gegen Bremen und Hertha BSC gegen den FC Bayern.

BVB gegen Werder Bremen live in der ARD

Beginn der Übertragung ist direkt nach der Tagesschau um 20.15 Uhr. Moderator der Sendung ist Alexander Bommes, der zuletzt unter anderem bei der Handball-WM im Einsatz war. An seiner Seite ist Thomas Hitzlsperger als Experte aktiv. Kommentiert wird BVB gegen Werder von Gerd Gottlob.

Alternative zur ARD ist der Pay-TV-Anbieter Sky. Der Sender aus Unterföhring hat die Rechte, alle Partien im DFB-Pokal live zu übertragen. In Anbetracht dessen hat Sky dementsprechend auch das Spiel zwischen Dortmund und Bremen live im Programm.

BVB gegen Werder Bremen live bei Sky

Beginn der Übertragung ist um 20.35 Uhr, unmittelbar, sobald die Spiele mit Anstoßzeit 18.30 Uhr beendet sind. Durch die Übertragung leitet Moderatorin Jessica Hibbertz, während Kai Dittmann das Spiel live kommentieren wird.

Übertragen wird das Spiel auf dem Sender Sky Sport 3 beziehungsweise Sky Sport HD 3. Will man parallel auch keine Szenen des Spiels zwischen Duisburg und Paderborn verpassen, welches ebenfalls um 20.45 Uhr angepfiffen wird, könnt Ihr auch die Konferenz auf Sky Sport 1 und Sky Sport HD 1 schauen.

Um die Sky-Programme zu empfangen, benötigt Ihr allerdings ein Abonnement des Pay-TV-Senders. Dieses bietet Euch neben dem DFB Pokal auch zahlreiche Spiele der Bundesliga und Champions League. Auf der Homepage findet Ihr alle Informationen zum Abonnement.


BVB gegen Werder Bremen im LIVE-STREAM sehen


Da das Spiel zwischen Dortmund und Bremen sowohl auf Sky und in der ARD im TV übertragen wird, haben Fans beider Klubs auch zwei Möglichkeiten, das DFB-Pokal-Achtelfinale im LIVE-STREAM zu sehen.

Der LIVE-STREAM der ARD ist für alle Nutzer in Deutschland komplett kostenlos. Eine Anmeldung oder ähnliches ist ebenfalls nicht vonnöten. Der LIVE-STREAM ist über die Homepage der ARD verfügbar und startet parallel zur Übertragung im TV.

Der ARD bietet übrigens nicht nur zu Fußball-Events einen LIVE-STREAM an. Wie alle öffentlich-rechtlichen Sender zeigt der Sender sein komplettes Programm auch im kostenlosen LIVE-STREAM.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Die zweite Alternative, den LIVE-STREAM zu schauen, ist Sky Go. Alle Sky-Kunden können auf den Dienst zugreifen und somit auch von unterwegs alle Sportevents sehen, die der Pay-TV-Sender im Programm hat.

Neben einem Sky-Abo braucht Ihr dafür zusätzlich auch die Sky-Go-App, die kostenlos für nahezu alle onlinefähigen Geräte zum Download bereitsteht – egal ob Desktop-PC, Laptop, Tablet oder Mobilgerät. Die App ist beispielsweise im Google-Play-Store und dem Apple-Store zu finden.


BVB gegen Werder Bremen im LIVE-TICKER


Auch Fans von Dortmund und Bremen, die trotz der TV-Übertragung und des kostenlosen LIVE-STREAMS keine Möglichkeit haben, sich das Spiel anzuschauen, können dank der zahlreichen LIVE-TICKER im Netz auf dem Laufenden bleiben.

Auch Goal bietet einen solchen Ticker kostenlos auf seiner Seite an. Neben blitzschnellen Aktualisierungen bei Tore, Karten, Großchancen oder sonstigen Highlights informiert Euch der Tickerer zusätzlich über spannenden Fakten und Statistiken rund um BVB und SVW.


BVB gegen Werder Bremen: Die Aufstellungen


Beim BVB gibt es im Vergleich zum 1:1 in Frankfurt vier Startelfwechsel: Bürki, Piszczek und Sancho fehlen im Kader, Paco Alcacer sitzt zunächst auf der Bank. Dafür beginnen Oelschlägel, Götze, Pulisic und Toprak.

Aufstellung BVB: Oelschlägel - Hakimi, Weigl, Toprak, Diallo - Witsel, Delaney - Pulisic, Reus, Guerreiro - Götze

Bremen verändert seine Startelf im Vergleich zum 1:1 in Nürnberg auf zwei Positionen: Für Harnik und Veljkovic (beide Bank) beginnen Bargfrede und Langkamp .

Aufstellung Werder Bremen: Pavlenka - Augustinsson, Kruse, Rashica, Langkamp, Sahin, Moisander, Gebre Selassie, Klaassen, M. Eggestein, Bargfrede


BVB vs. Werder Bremen: Die Opta-Fakten zur Partie im DFB-Pokal


  • Der BVB trifft zum siebten Mal im DFB-Pokal auf Bremen – nur gegen die Bayern mussten die Dortmunder öfter ran (elfmal). In den sechs Pokalduellen zuvor setzte sich viermal die Borussia und zweimal der SVW durch.
  • Dortmund ist nur einmal in seinen vergangenen 14 Pokal-Heimspielen ausgeschieden: Im Januar 2009 setzte es eine 1:2-Achtelfinal-Pleite gegen Werder Bremen. 
  • Werder Bremen blieb nur in einem der letzten 34 Auswärtsspiele im DFB-Pokal ohne Treffer (beim 0:2-Halbfinal-Aus bei den Bayern 2016) – mit elf Toren in den ersten zwei Runden stellen die Hanseaten von allen 16 verbliebenen Teams dieser Pokal-Saison die beste Offensive.