Brügge-Held Dennis: Ronaldo-Jubel als Ansage an Real Madrid

Zuletzt aktualisiert

Emmanuel Dennis von Club Brügge möchte seinen Cristiano-Ronaldo-Jubel nach seinem Doppelpack bei Real Madrid als Ansage an die Königlichen verstanden wissen. "Ich wollte ihnen zeigen, dass ihnen etwas fehlt", sagte er bei Esporte Interativo nach dem 2:2 und meinte damit den fünffachen Weltfußballer, der seit 2018 nun bei Juventus Turin kickt.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Ich mag Ronaldo, er ist mein Lieblingsspieler", gestand der Nigerianer und sagte mit Blick auf die Klubführung der Königlichen: "Ich bin nicht froh, dass er Real verlassen hat."

Dennis: Tattoo-Versprechen "nur ein Spaß"

Real unterlag am ersten Spieltag der Champions League mit 0:3 bei PSG und geriet gegen Brügge durch einen Stolper-Doppelpack von Dennis mit 0:2 in Rückstand, ehe Sergio Ramos und Casemiro dem großen Favoriten mit ihren Treffern noch das 2:2 retteten.

Dennis hatte vor der Partie versprochen, dass er sich ein Tattoo wird stechen lassen, falls er im Santiago Bernabeu treffen sollte. Nun gelangen ihm sogar zwei Tore - aber von seiner Ansage will er nichts mehr wissen: "Das war ein Bluff, nur ein Spaß", erklärte er dem Fernsehsender: "Ich wollte etwas Witziges vor dem Spiel sagen", fügte er hinzu.