Bericht: Wechsel von Gareth Bale nach China kurz vor Abschluss

Kommentare()
Gareth Bale hat unter Real-Trainer Zinedine Zidane keine Zukunft mehr. Jetzt zieht es den Waliser offenbar für ein Mega-Salär nach China.

Der Wechsel des walisischen Superstars Gareth Bale vom spanischen Rekordmeister Real Madrid nach China ist angeblich so gut wie sicher. Wie die spanische Sporttageszeitung Marca am Freitagabend berichtete, hänge der Transfer des zuletzt umstrittenen Flügelstürmers zum chinesischen Erstligisten Jiangsu Suning nur nach an Details.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Wie die britische Tageszeitung The Times nun berichtet, unterschreibt der 30-Jährige in China einen Vertrag über drei Jahre, der ihm ein jährliches Gehalt von 25,5 Millionen Euro nach Abzug der Steuern einbringen soll. Obwohl die Verhandlungen mit Real Madrid noch andauern, sollen sich die Vereine einer Ablöse in Höhe von 20 Millionen Euro nähern.

Gareth Bale unter Zinedine Zidane abgemeldet

Bale war 2013 für die damalige Weltrekordsumme von 101 Millionen Euro von Tottenham Hotspur nach Madrid gewechselt, er passte aber zuletzt nicht mehr in das System von Trainer Zinedine Zidane.

Jiangsu Suning ist einer der wirtschaftlich leistungsstärksten Klubs in der chinesischen Super League und gehört der mächtigen Suning-Unternehmensgruppe, die auch 70 Prozent des italienischen Renommierklubs Inter Mailand kontrolliert.

Schließen