Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic dementiert Einigung im Sane-Poker: "Ich kann nichts bestätigen"

Zuletzt aktualisiert

Bayern Münchens Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat Medienberichte dementiert, wonach der Transfer von Manchester Citys Angreifer zum FC Bayern bereits fix sei. "Ich kann nichts bestätigen. Wir werden nichts kommentieren und werden nichts zum Transfermarkt sagen, solange es nichts zu vermelden gibt", sagte Salihamidzic vor der Partie im Supercup gegen Borussia Dortmund bei DAZN .

BVB vs. FCB: Der Supercup 2019 heute im LIVE-STREAM bei DAZN! Hier gibt's einen Monat kostenlos!

Wie der Express berichtet hatte, soll der Wechsel des 23 Jahre alten Angreifers vom englischen Meister Manchester City zum deutschen Rekordchampion Bayern München am Mittwoch über die Bühne gehen. Wie die Kölner Zeitung aus Sanes engstem Verwandtenkreis erfahren haben will, sei die Entscheidung pro Bayern gefallen.

Salihamidzic über Transferphase: "Man darf sich nicht stressen lassen"

Manchester City und die Bayern sollen sich bereits vor drei Monaten auf einen Transfer geeinigt haben, der Wechsel soll sich aufgrund der Gehaltsverhandlungen aber in die Länge gezogen haben. Sane soll nach Express -Informationen ein Salär von rund 15 Millionen Euro pro Jahr erhalten und über 100 Millionen Euro Ablöse kosten. 

Angesichts der komplizierten Transferphase der Bayern sei Salihamidzic derzeit enorm gefordert. "Die Transferphase ist zwar stressig, aber auch immer sehr interessant. Man darf sich aber halt nicht stressen lassen. Wir versuchen, noch einige Sachen zu tun, wollen aber trotzdem die Ruhe bewahren", so der Sportdirektor.